Amundi startet Europa-ETF ohne Finanzsektor

Die französische Fondsgesellschaft Amundi ETF bereichert ihre Modellpalette mit dem Indexfonds „Amundi ETF MSCI Europe ex finanacials“ (FR0011340413). Der Aktien-ETF soll Anleger überzeugen, die sich auf dem europäischen Aktienmarkt außerhalb des Finanzsektors engagieren möchten.

Bettina May, Amundi

Ausgeschlossen sind dadurch Investments in Banken, Versicherern, Immobiliengesellschaften und sonstigen Finanzdienstleistern. Der ETF bildet den Index MSCI Europe ex Financials Index ab. Deiser umfasst mehr als 330 Aktien  und rund 80 Prozent des MSCI Europe.

Produkttrend Indexfonds mit Ausschlusskriterien

Bettina May, Senior Client Relationship bei Amundi ETF, erklärt: „ETFs, die bestimmte Regionen oder Sektoren ausschließen, stoßen in Deutschland auf großes Interesse. Beliebt sind diese Produkte, da man entweder gezielt Exposure aufbauen oder gewisse Regionen oder Sektoren ausschließen kann. Amundi ETF hat bereits acht ETFs mit Ausschlusskriterien emittiert und ebnet Anlegern in Deutschland den Zugang mit einem weiteren Listing auf Xetra.“

Die jährlichen Kosten gibt Amundi mit 0,30 Prozent an. (mr)

Foto: Amundi

 

 

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.