Anzeige
Anzeige
24. April 2013, 12:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vontobel: Herausforderungen am Rentenmarkt

Die Anleiherenditen fallen derzeit historisch niedrig aus. Dass Investoren sich auf die Suche nach renditeträchtigeren Anlagen machen, hat bereits zu einem Anstieg der Duration sowie des Kreditrisikos geführt, wie Paul Nicholson von Schweizer Vermögensverwalter Vontobel meint.

Vontobel“Viele Anleger sind daher empfänglich für die sogenannte Great Rotation, also die Umschichtung von Anleihen in Aktien. Eine derartige Rotation könnte die Renditen beflügeln und infolgedessen die Anleihepreise sinken lassen. Ein weiterer Nebeneffekt niedriger Anleiherenditen besteht darin, dass Anleger bei ihrer Renditesuche immer höhere Risiken hinsichtlich Kreditqualität und Liquidität eingegangen sind, die sie zunehmend anfälliger für Kreditschocks und Konjunktureinbrüche machen”, erklärt Nicholson.

Renditen von Rententiteln auf dem Tiefpunkt

Der Fondsmanager des Vontobel Fund Absolute Return Bond geht davon aus, dass die Anleiherenditen in den vergangenen 30 Jahren so sehr gesunken sind, dass ein weiterer Rückgang kaum mehr möglich ist: “Folglich rechnen viele Anleger in den kommenden Jahren fest mit steigenden Renditen und fallenden Kursen und im Gegenzug mit einer sinkenden Anleihenachfrage. In den vergangenen fünf Jahren bestand eine starke Nachfrage nach Anleihen wegen ihres geschätzten Status als sicherer Hafen in Zeiten gestiegener Volatilität.”

Doch mit zunehmender Erholung der Weltwirtschaft und schwindenden größeren Risikofaktoren wie der europäischen Schuldenkrise und der wirtschaftlichen Unsicherheit in den USA könnten das Sicherheitsbedürfnis der Anleger nachlassen und die Lockerungsmaßnahmen der Zentralbanken auslaufen, so Nicholson. Das dürfte auch die starke Nachfrage nach Anleihen abflauen lassen. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...