Anzeige
24. April 2013, 12:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vontobel: Herausforderungen am Rentenmarkt

Die Anleiherenditen fallen derzeit historisch niedrig aus. Dass Investoren sich auf die Suche nach renditeträchtigeren Anlagen machen, hat bereits zu einem Anstieg der Duration sowie des Kreditrisikos geführt, wie Paul Nicholson von Schweizer Vermögensverwalter Vontobel meint.

Vontobel“Viele Anleger sind daher empfänglich für die sogenannte Great Rotation, also die Umschichtung von Anleihen in Aktien. Eine derartige Rotation könnte die Renditen beflügeln und infolgedessen die Anleihepreise sinken lassen. Ein weiterer Nebeneffekt niedriger Anleiherenditen besteht darin, dass Anleger bei ihrer Renditesuche immer höhere Risiken hinsichtlich Kreditqualität und Liquidität eingegangen sind, die sie zunehmend anfälliger für Kreditschocks und Konjunktureinbrüche machen”, erklärt Nicholson.

Renditen von Rententiteln auf dem Tiefpunkt

Der Fondsmanager des Vontobel Fund Absolute Return Bond geht davon aus, dass die Anleiherenditen in den vergangenen 30 Jahren so sehr gesunken sind, dass ein weiterer Rückgang kaum mehr möglich ist: “Folglich rechnen viele Anleger in den kommenden Jahren fest mit steigenden Renditen und fallenden Kursen und im Gegenzug mit einer sinkenden Anleihenachfrage. In den vergangenen fünf Jahren bestand eine starke Nachfrage nach Anleihen wegen ihres geschätzten Status als sicherer Hafen in Zeiten gestiegener Volatilität.”

Doch mit zunehmender Erholung der Weltwirtschaft und schwindenden größeren Risikofaktoren wie der europäischen Schuldenkrise und der wirtschaftlichen Unsicherheit in den USA könnten das Sicherheitsbedürfnis der Anleger nachlassen und die Lockerungsmaßnahmen der Zentralbanken auslaufen, so Nicholson. Das dürfte auch die starke Nachfrage nach Anleihen abflauen lassen. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...