Anzeige
Anzeige
13. November 2014, 09:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Anleger sind weiter in Kauflaune

Anleger ignorieren trübe Konjunkturaussichten, so der aktuelle Comdirect Brokerage Index. Trotz niedriger Wachstumsprognosen für die deutsche Wirtschaft werden demnach weiterhin deutlich mehr Wertpapiere erworben als veräußert.

Anleger kaufen weiter zu

Laut Brokerage Index von Comdirect waren die deutschen Anleger auch im Oktober in Kauflaue.

Mit 105,4 Punkten sei der Index zwar leicht (September: 111,8 Punkte) gesunken, befinde sich aber dennoch weiterhin auf einem hohen Niveau, so die Quickborner Direktbank, die den Brokerage Index monatlich erhebt.

Anleger orientieren sich am DAX

“Von der schwachen Konjunktur in Deutschland und Europa lassen sich die Privatanleger nicht beeinflussen”, kommentiert Stefan Wolf, Produktmanager Trading bei Comdirect. “Vielmehr haben sie sich im Oktober eng am DAX orientiert.”

Während der hohen Kursverluste bis zur Monatsmitte hätten die Anleger ihre Papiere verkauft, so Wolf. Als der Index dann aber wieder die 9.000er Marke erreichte, kauften sie demnach kräftig zu.

Anleger sind optimistisch

Insbesondere bei den Aktienkäufen zeige sich, dass sich die privaten Anleger im Oktober nicht von schlechten Nachrichten abschrecken ließen, so Comdirect. Demnach war die Lufthansa-Aktie trotz der Diskussionen um die Streikbereitschaft der Piloten auf Platz drei der Top-Käufe. Insgesamt spreche der Brokerage Index für Aktien mit 107,7 Punkten auch weiterhin für Optimismus bei den Anlegern.

Anleger kaufen weiter zu

Quelle: Comdirect

Besonders beliebt bei den Anlageklassen waren laut der Erhebung im vergangenen Monat die Fonds. Hier stieg demnach der Brokerage Index von 119 Punkten im September auf aktuell 127,1 Punkte. “In dieser Anlageklasse zeichnet sich schon seit einem Jahr ein äußerst positiver Trend ab. Langfristige Anlageprodukte sind gefragt”, so Wolf.

Die Daten zur Berechnung des Indexes sind repräsentativ für das Verhalten der Privatanleger in Deutschland. Der Index zeigt, ob die handelsaktiven Privatanleger tendenziell eher Wertpapiere kaufen oder ob sie eher verkaufen. Für die Berechnung des Indexwertes werden die Wertpapierkäufe den -verkäufen der rund 850.000 Depotkunden der Cmdirect Bank gegenübergestellt und mit dem Durchschnitt des vorangegangenen Jahres verglichen. Ein Indexstand über 100 Punkten zeigt an, dass im betrachteten Monat im Vergleich zum Referenzeitraum Wertpapiere eher gekauft wurden. Ein Stand unter 100 Punkten zeigt im Vergleich zum Referenzzeitraum an, dass Wertpapiere eher verkauft wurden. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Showdown im Poker um die Rickmers-Reederei

In einem 35 Seiten starken Papier begründet die Rickmers Holding AG, warum die Alternative zum Restrukturierungskonzept nur ein Insolvenzantrag ist und schließt Nachverhandlungen aus. Die Entscheidung fällt in der Gläubigerversammlung am 1. Juni.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...