Anzeige
Anzeige
6. August 2015, 10:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Metzler setzt auf Dividenden und Nachhaltigkeit

Metzler Asset Management bringt mit dem Metzler European Dividend Sustainability (IE00BYY02855) einen neuen Dividendenfonds auf den Markt, der nach ethischen, sozialen und ökologischen Kriterien anlegen soll.

Metzler

Metzlers neuer Dividendenfonds soll nachhaltig investieren.

“Hohe Dividendenausschüttungen und herausragendes Dividendenwachstum bei Unternehmen lassen auf langfristig überdurchschnittliche, risikoadjustierte Renditen schließen“, meint Oliver Schmidt, Portfoliomanager im Aktienteam bei Metzler Asset Management. Daher liege der Fokus auf Unternehmen mit überdurchschnittlicher Dividendenrendite gemessen am MSCI Europe und hohem Dividendenwachstum.

Das Anlageuniversum umfasst auch Unternehmen aus dem Small-Cap-Segment. Dort sei die absolute Dividendenhöhe zwar niedriger, das Dividendenwachstum allerdings deutlich attraktiver, so Schmidt: “Europa bietet aus unserer Sicht im internationalen Vergleich die besten Voraussetzungen für erfolgreiche Dividendenstrategien.“

50 bis 60 Titel im Portfolio

Die Dividendenrenditen europäischer Unternehmen seien aufgrund einer aktionärsfreundlichen Ausschüttungspolitik im Schnitt höher als bei Unternehmen anderer Regionen, sagt Schmidt, mit Spielraum nach oben, denn die Ausschüttungsquoten lägen derzeit noch unter dem historischen Durchschnitt.

Das Portfolio soll 50 bis 60 Aktien umfassen. Schmidt sucht nach eigenem Bekunden Unternehmen mit stabilen Gewinnen und Cashflows, steigenden Ausschüttungsquoten sowie der Fähigkeit, Dividenden aus den laufenden Erträgen zu zahlen und somit die Unternehmenssubstanz zu schonen.

Schmidt sagt weiter: “Wir sind der Meinung, dass die richtige Einschätzung eines Unternehmens anhand von Nachhaltigkeitskriterien den Anlageerfolg deutlich steigern kann. Durch den gezielten Ausschluss von Unternehmen mit ethisch umstrittenen Geschäftspraktiken oder Geschäftsfeldern lässt sich überdies das Risiko substanzieller Verluste verringern.” Die Verknüpfung von finanzieller Stärke und nachhaltiger Unternehmensführung sichere hohe, stabile Renditen und führe zu langfristigem ökonomischem Mehrwert.

Die Management Fee liegt bei 1,25 Prozent jährlich. (mr)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...