24. Oktober 2016, 10:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AllianzGI reagiert auf starke Zuflüsse bei Liquid-Alternative-Strategie

Nach einem starken Mittelzufluss hat Allianz Global Investors die Ausgabe neuer Anteilsscheine der “Allianz Structured Alpha”-Strategie eingetellt.

Frankfurt Gross1-3 in AllianzGI reagiert auf starke Zuflüsse bei Liquid-Alternative-Strategie

Die Zentrale von Allianz Global Investors in Frankfurt.

 

Der Publikumsfonds hat zusammen mit den anderen Anteilsklassen nach starken Zuflüssen im Jahr 2016 die gesetzte Kapazitätsgrenze von sieben Milliarden US-Dollar fast erreicht. Mit der Schließung kann das Portfoliomanagement-Team unter der Leitung von Greg Tournant den erfogreichen Investmentprozess weiterhin ohne gegenteilige Markteffekte umsetzen. Greg Tournant sagte dazu: “Wir freuen uns natürlich sehr über die überwältigende Nachfrage, die unsere Strategie in den vergangenen Jahren erfahren hat. Allerdings ist es im besten Interesse aller Anleger, die uns bisher schon Geld anvertraut haben, diese Maßnahme zu ergreifen.” So könne das Investmentteam den spezifischen Prozess der Portfoliokonstruktion auch in Phasen von extremen Marktstress noch reibungslos ausführen. Kaufaufträge für die Strategie werden bis 8. November 2016 angenommen, Rückgaben sind weiterhin ohne Einschränkung möglich.

Gewinne über alle Marktphasen hinweg angestrebt

Die Strategie, die jetzt geschlossen wird, ist Teil der größeren Structured Alpha-Fondspalette. Der Fonds strebt eine jährliche Zielrendite von fünf Prozent an. Die Strategien sind insbesondere für risikobewusste Anleger konzipiert, die in allen Marktphasen einen positiven Ertrag erzielen wollen. Die Manager stellen das Portfolio mit einer breiten Auswahl von Long- und Short-Optionen auf US-Aktienindizes zusammen.

Laut AllianzGI könnten Investoren zur Ergänzung ihres Portfolios ähnliche Produkte wie den Structured Alpha 250 oder den kürzlich eingeführten Structured Return in Erwägung ziehen, die beide ebenfalls von Greg Tournant und seinem Team gemanagt werden. Wie der Structured Alpha ist der Structured Return darauf ausgerichtet, mit einem ähnlichen Risiko-Ertragsprofil positive Erträge unabhängig von den Marktbedingungen zu erzielen und gleichzeitig das Verlustrisiko zu managen. Der Structured Return ist mittlerweile in den meisten europäischen Ländern zugelassen.

Das vergleichbare US-Produkt wird bereits seit Jahren erfolgreich an amerikanische Kunden vertrieben. Deborah Zurkow, Head of Alternatives at AllianzGI sagte dazu: “Das Wachstum der Structured alpha-Palette ist ein weiterer Beleg für den gelungenen Ausbau unseres Angebotes an Alternativen Investments. Unsere Kunden verlangen in dieser Welt negativer Zinsen nach Strategien, die Anleihe-ähnliche Risikoeigenschaften vorweisen und dennoch die Portfoliorendite verbessern. Genau das können wir mit unseren Liquid Alternative-Produkten anbieten.” (tr)

Foto: Allianz GI

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilien: Wann der Käufer Schadensersatz fordern kann

Der vertragliche Haftungsausschluss ist kein Tor zur Narrenfreiheit: In seinem Urteil vom 9. Februar 2018 hat der Bundesgerichtshof geklärt, wann trotz eines vertraglich zugesicherten Haftungsausschlusses des Verkäufers ein Schadenersatzanspruch aufgrund von Sachmängeln bestehen kann (Az.: V ZR 274/16). Ein Beitrag von Philipp Takjas, McMakler

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Erneut Kritik an der Grundrente durch die Union

Nach Überzeugung von CDU/CSU führt die Grundrente nach dem Konzept der SPD zu einer überproportionalen Besserstellung von Teilzeitbeschäftigten, bevorzugt Partnerschaften nach traditionellem Rollenmodell und sorgt für deutlich höhere Aufwertungen von Renten als im Koalitionsvertrag vorgesehen. Dies geht aus Berechnungen im Auftrag der Union hervor, die der Düsseldorfer “Rheinischen Post” vorliegen.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

BVK: Provisionsdeckel frühestens ab März 2020

Der von der Großen Koalition geplante Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wird in diesem Jahr nicht mehr in Gesetzesform gegossen. Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands deutscher Versicherungskaufleute (BVK), geht davon aus, dass das Gesetzesvorhaben nicht vor März 2020 umgesetzt wird. Das teilte er in einer Pressekonferenz des BVK in Kassel mit.

mehr ...