BVI: Börsenrutsch belastet Fonds-Neugeschäft – Abflüsse bei Aktienfonds

Der verpatzte Jahresstart an den globalen Aktienmärkten hat auch der deutschen Fondsbranche einen Dämpfer versetzt.

Aktienfonds waren zuletzt eher weniger beliebt.

Insgesamt seien im Januar lediglich netto 16,6 Milliarden Euro neu in Fonds investiert worden, teilte der Branchenverband BVI am Freitag in Frankfurt mit. Im Dezember hatten die Zuflüsse noch bei 24,5 Milliarden Euro gelegen.

Gleichwohl wurde das Geschäft im Januar einmal mehr durch Zuflüsse in Spezialfonds angetrieben, was 11,6 Milliarden Euro ausmachte. Diese seien lediglich 2015 besser in ein neues Jahr gestartet. Spezialfonds werden für institutionelle Investoren wie Versicherer und Versorgungswerke aufgelegt.

Aber auch die bei Kleinanlegern und Investment-Profis genutzten Publikumsfonds verbuchten Zuflüsse. Hier stand im Vergleich zum Vormonat per Saldo ein Plus von 2,1 Milliarden Euro.

Angesichts des Einbruches an den Aktienmärkten zu Jahresbeginn hatten bei den Publikumsfonds die Rentenfonds mit einem Plus von 2,1 Milliarden Euro eindeutig die Nase vorn. Sie gelten als relativ sicher.

Die zuletzt sehr gefragten Mischfonds hingegen konnten mit Zuflüssen von 252 Millionen Euro nur bedingt profitieren. Mischfonds dürfen in verschiedenen Anlageklassen wie etwa Aktien und Anleihen investieren.

Ansonsten verzeichneten Aktienfonds Abflüsse in Höhe von 680 Millionen Euro. Dem gegenüber stand ein Zufluss bei offenen Immobilienfonds von 787 Millionen Euro. In der aktuellen Niedrigzinsphase ist das sprichwörtliche „Betongold“ bei Anlegern gefragt.

Neben den Zuflüssen bei Spezial- und Publikumsfonds sammelten die Fondsgesellschaften im Januar durch freie Mandate rund 2,9 Milliarden Euro ein.

[article_line]

Die weltweit starken Kursrückgänge an den Börsen haben derweil laut BVI auch im Publikumsfondsvermögen ihre Spuren hinterlassen. Die Fondsgesellschaften verwalteten Ende Januar insgesamt 853 Milliarden Euro in Publikumsfonds. Das seien rund drei Prozent weniger als Ende 2015.

Quelle: dpa-Afx/tr

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.