Anzeige
Anzeige
19. Dezember 2016, 10:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Feri-Strategie knackt 500 Millionen-Marke

Innerhalb von vier Jahren sammelte Feri mit dem Konzept OptoFlex mehr als 500 Millionen Euro ein. Mit dem OptoFlex bietet Feri eine alternative Anlageform, die auf der Vereinnahmung von Optionsprämien beruht.

Boerse Shutterstock 213510847-Kopie-2 in Feri-Strategie knackt 500 Millionen-Marke

Feri hat mit seiner Strategie großen Erfolg.

OptoFlex ist ein täglich liquider Fonds im Ucits IV Mantel, der institutionellen Investoren eine alternative Ertragsquelle zu Renten bei gleichzeitiger Risikoabsicherung bietet.

“Gerade im aktuellen politischen Umfeld stehen institutionelle Anleger vor der Herausforderung, eine attraktive Performance bei möglichst großer Flexibilität zu erreichen”, sagt Carsten Hermann, Geschäftsführer der Feri Trust GmbH.

Steigende Inflationserwartungen erhöht Interesse

“Das Interesse an alternativen Anlageklassen bleibt gerade aufgrund des Wahlausgangs in den USA und des zu erwartenden politischen Wandels groß”, betont Hermann. Dies gelte insbesondere auch dann, wenn die Wirtschaftspolitik des neuen amerikanischen Präsidenten eher zu einer Reflationierung und damit steigenden Inflationserwartungen führen könnte.

“Sollte die von FED-Chefin Yellen eingeläutete Zinswende von Dauer sein, dienen alternative Investments wiederum als guter Puffer gegen fallende Anleihekurse”, so Hermann.

Mit dem OptoFlex bietet Feri eine alternative Anlageform, die auf der Vereinnahmung von Optionsprämien beruht und ein stetiges Rendite-Risiko-Profil anstrebt.

Komplexe Optionenstrategie

Beim OptoFlex werden Puts auf Aktienindizes wie den S&P 500 verkauft und ein Teil der vereinnahmten Prämie fließt in eine innovative Absicherungsstrategie, bestehend aus Derivaten auf den US-Aktienmarkt. Der Rest bleibt dem Investor als Ertrag erhalten. Des Weiteren besteht das Anlageuniversum des Fonds aus Euro-denominierten und variabel verzinslichen Anleihen mit hohem Investment-Grade-Rating und Geldmarktinstrumenten. Die Rendite des Fonds liegt bei 4,72 Prozent pro Jahr und bei 20,19 Prozent seit Auflage im Dezember 2012 (Stand: Dezember 2016). (tr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Streit um Zugang zu psychotherapeutischer Behandlung

Kurz vor der Beratung eines Gesetzes für eine bessere Patientenversorgung gibt es Streit um den Zugang von Versicherten zu psychotherapeutischer Behandlung. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) plant neue Regelungen in dem Bereich.

mehr ...

Immobilien

Was die Generation Z über die eigenen vier Wände denkt

Für die sogenannte Generation Z spielt das Thema Sicherheit eine große Rolle, so die Bausparkasse Schwäbisch Hall. Sie hat zusammengefasst, welche Kritierien jungen Menschen beim Thema Wohnen und Geldanlage wichtig sind.

mehr ...

Investmentfonds

Hypo Vereinsbank und FC Bayern führen Apple Pay ein

Ab heute bietet die Hypo Vereinsbank ihren Kunden Apple Pay an. Damit wird mobiles Bezahlen für Kunden nicht nur einfach und sicher, sondern auch schnell und bequem.
 Der FC Bayern führt das System ab sofort auch in der Allianz Arena ein.

mehr ...

Berater

Betriebliche Hinterbliebenenrente darf gekürzt werden

Sieht eine Versorgungsregelung vor, dass die Hinterbliebenenversorgung eines jüngeren hinterbliebenen Ehepartners für jedes volle über zehn Jahre hinausgehende Jahr des Altersunterschieds der Ehegatten um fünf Prozent gekürzt wird, liegt darin keine gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verstoßende Diskriminierung wegen des Alters. Dies hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) jetzt entschieden (3 AZR 400/17).

mehr ...

Sachwertanlagen

Lichtmiete bringt weitere Unternehmensanleihe

Die Deutsche Lichtmiete AG aus Oldenburg hat ihre zweite Unternehmensanleihe aufgelegt. Das Emissionsvolumen der “EnergieEffizienzAnleihe 2023” beträgt 30 Millionen Euro. Der Erlös soll der weiteren Expansion des Unternehmens dienen.

mehr ...

Recht

Mieterhöhung wegen selbst bezahlter Einbauküche?

Bei Mieterhöhungen ziehen Vermieter meist den örtlichen Mietspiegel als Vergleichsmaßstab heran. Der Mietspiegel bewertet die Wohnungen unter anderem nach ihrer Ausstattung. Doch wie wird die Miethöhe beeinflusst, wenn der Mieter teure Ausstattungen wie eine Einbauküche selbst bezahlt hat? Das hat unlängst der Bundesgerichtshof entschieden.

mehr ...