Anzeige
Anzeige
19. Dezember 2016, 10:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Investmentspezialisten: So sollten Sie 2017 investieren

In einer aktuellen Umfrage der Investmentgesellschaft Universal-Investment wurden Vermögensverwalter gebeten, für das Jahr 2017 Anlageempfehlungen auszusprechen. Auf welche Assets und Investmentregionen setzen die Investmentspezialisten?

Investmentspezialisten

Dividendenstarke Weltmarktführer sind äußerst positiv zu bewerten.

Das Ergebnis: Vermögensverwalter empfehlen unabhängig von der Anlageregion eine breitere Assetstreuung aus 47 Prozent Aktien (Vorjahr: 53 Prozent), einen höheren Anteil an Alternatives mit sechs Prozent und eine Reduzierung des Rentenanteils auf 21 Prozent (Vorjahr: 26 Prozent).

Deutschland im Portfolio

Deutschland solle aufgrund seiner soliden Entwicklung 26 Prozent des Portfolios ausmachen.

Im Gegenzug sei die Eurozone als Spitzenreiter im Vorjahr (31 Prozent) mit 24 Prozent auf den dritten Platz zurückgefallen. Investments in den USA und den Emerging Markets sollten hingegen etwas höher gewichtet werden.

Investmentspezialisten

Privatanleger sollten den Großteil ihrer Gelder in Aktien aus den Industrienationen anlegen.

Dividendenstarke Weltmarktführer top

Als selbstverständlich sähen Vermögensverwalter Chancen an den Kapitalmärkten an. So seien dividendenstarke Weltmarktführer äußerst positiv zu bewerten, da der weltweite Konsum weiter ansteigen werde und die Konzerne hervorragende Rahmenbedingungen vorfänden.

Privatanleger sollten demnach den Großteil ihrer Gelder in Aktien aus den Industrienationen anlegen. Ein besonderer Fokus sei dabei auf Wertpapiere aus Deutschland und den USA zu legen.

Universal-Investment befragte für seine Studie rund 25 unabhängige Vermögensverwalter. (nl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Cybergefahren: So werden Sie abgefischt

Gehackte Online-Shopping-Accounts, Phishing-Mails, Fakeshops: Die Liste potenzieller Cybergefahren lässt sich beliebig erweitern. Mit immer neuen Maschen versuchten Hacker, an Zugangs- oder Bankdaten zu gelangen. Wie hoch die Deutschen die Risiken einschätzen, zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage im Auftrag von Roland-Rechtsschutz.

mehr ...

Immobilien

Deutscher Immobilienmarkt: Bislang ein Boom – und nun?

Der Boom am deutschen Immobilienmarkt geht zu Ende, der Aufwärtstrend setzt sich jedoch auch 2019 fort. So lautet eine Kernthese des international tätigen Immobiliendienstleistungs-Unternehmens Savills in seiner Analyse „Ausblick Immobilienmarkt Deutschland“. Die Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

Rom gibt im Haushaltsstreit nach

Italien will Strafen im Haushaltsstreit mit der Europäischen Union abwehren. Daher gibt die populistische Regierung in Rom teilweise nach. Unklar ist, ob das Strafverfahren damit abgewendet werden kann.

mehr ...

Berater

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Sachwertanlagen

HEP bringt Solarfonds mit internationalem Fokus

Die HEP Kapitalverwaltung AG aus Güglingen (bei Heilbronn) hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ gestartet.

mehr ...

Recht

Krankenversicherung des Kindes von der Steuer absetzen

Ist ein Kind durch die Eltern privat krankenversichert, so sind monatlich Beiträge an die Versicherung zu entrichten. Sind die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt, so können diese Beiträge als Sonderausgaben steuerlich abgesetzt werden.

mehr ...