Anzeige
Anzeige
30. Mai 2016, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Robo-Advisors sind die Zukunft des Anlagegeschäfts”

Cash.Online sprach mit Dr. Thomas Bloch, Gründer und Vorstand des Frankfurter Fintechs Vaamo, über das Angebot von Vaamo, Unterschiede zu anderen Anbietern im deutschen Markt und die Zukunft der Robo-Advisors.

Robo-Advisors sind die Zukunft des Anlagegeschäfts

Thomas Bloch: „Der Markt für Robo-Advice-Angebote befindet sich in einer frühen Phase.“

Cash.Online: Welche Leistungen bietet Vaamo als Robo-Advisor an?

Bloch: Vaamo betreibt eine digitale Anlageplattform und bietet Privatkunden darüber einen einfachen und intuitiven Zugang zum Kapitalmarkt. Privatkunden können mit nur wenigen Klicks ihr Geld weltweit breit gestreut und gleichzeitig kostengünstig anlegen.

Dabei helfen wir Kunden nicht nur bei der erstmaligen Anlage, sondern begleiten unsere Kunden über den gesamten Anlagehorizont und helfen ihnen mit entsprechender Hilfestellung über unsere Plattform und unserem Kundenservice, ihre Anlageziele auch tatsächlich zu erreichen.

Kunden können auch ohne Robo-Advisor in passiv gemanagte Fonds investieren. Welchen Zusatznutzen bietet Vaamo?

Das ist grundsätzlich richtig, wir haben allerdings sehr früh erkannt, dass sich der Großteil der Privatinvestoren nicht mit der vermeintlichen Komplexität von traditionellen Brokerage-Angeboten beschäftigen möchte und gleichzeitig immer seltener eine persönliche Beratung sucht.

Bei klassischen Online-Angeboten für die Geldanlage muss der Kunde in der Lage sein, die für ihn richtigen Finanzinstrumente aus einer Auswahl von typischerweise zehntausenden verfügbaren Produkten auszuwählen und zu entscheiden, über welchen Börsenplatz er das jeweilige Produkt zu welchem Preis oder mit einer Limit-Order handelt.

Die Komplexität steigt entsprechend, wenn ich mein Portfolio weltweit breit diversifizieren möchte und regelmäßig Anpassungen vornehmen sollte. Des Weiteren bieten wir unseren Kunden Zugang zu passiv gemanagten Fonds von Dimensional Fund Advisors, einem mit über 350 Milliarden Euro verwalteten Vermögen führenden Fondsanbieter aus den USA, die für Privatkunden nicht über Banken oder Online-Broker verfügbar sind.

Seite zwei: “Der Markt für Robo-Advice-Angebote ist in einer frühen Phase

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Studie: DSGVO verunsichert Assekuranz

Ein positives Kundenerlebnis, Kundenzufriedenheit und Kundenkommunikation werden für die Versicherer immer wichtiger. 70 Prozent intensivieren ihre Bemühungen, weil die Ansprüche der Kunden steigen. Eine große Rolle spielen dabei Kundendaten. Bis heute weiß aber jeder zweite Versicherer (50 Prozent) noch nicht, wie stark die Auswirkungen der DSGVO auf den operativen Betrieb sind. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Quadient Germany unter Versicherungsunternehmen.

mehr ...

Immobilien

Umsatz in der Bauindustrie wächst weiter kräftig

Der Immobilienboom und der Ausbau der Verkehrsnetze bescheren der Bauindustrie weiter gute Geschäfte. Im September stieg der Umsatz im Bauhauptgewerbe kräftig um 6,0 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum.

mehr ...

Investmentfonds

May sagt Abstimmung über Brexit-Deal ab

Die britische Premierministern Theresa May hat die für morgen (Dienstag) geplante Abstimmung des Parlaments über das Brexit-Abkommen abgesagt. Das berichtet die Nachrichtenagentur “Reuters”. Oppositionsführer Jeremy Corbyn kritisierte, Großbritannien habe “keine funktionierende Regierung mehr”.

mehr ...

Berater

Fintechs: Frankfurt fällt zurück – Berlin und München vorn

Die Bankenstadt Frankfurt fällt trotz aller Bemühungen für mehr junge Finanzfirmen hinter die Konkurrenz zurück. So heißt es in einer Studie der Bank Comdirect, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Anselm Gehling scheidet als CEO der Dr. Peters Group aus

Anselm Gehling (51), Chief Executive Officer der Dr. Peters Group in Dortmund, verlässt am Jahresende 2018 das Unternehmen und gibt zeitgleich alle Geschäftsführungspositionen ab. Die Nachfolgerin stammt aus der Familie Salamon. 

mehr ...

Recht

Einheitlicher Einbau von Rauchmeldern zulässig

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Wohnungseigentümer bei Bestehen einer landesrechtlichen Pflicht den Einbau und die Wartung von Rauchmeldern in allen Wohnungen auch dann wirksam beschließen können, wenn dadurch Wohnungen einbezogen werden, deren Eigentümer bereits Rauchmelder angebracht haben (Az.: V ZR 273/17).

mehr ...