5. Oktober 2015, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir erhalten keinerlei Provisionen oder Kick-Backs”

Das Frankfurter Fintech-Startup Vaamo will die Geldanlage am Kapitalmarkt für Kunden vereinfachen. Die Gründer Dr. Thomas Bloch und Dr. Oliver Vins haben mit Cash.-Online über die Funktionsweise von Vaaamo und die Zukunft ihres Unternehmens gesprochen.

Vaamo: Wir verbinden einfache Bedienung und Verständlichkeit mit einem herausragenden Anlageprodukt

Die Gründer und Vorstände von Vaamo: Dr. Thomas Bloch (links) und Dr. Oliver Vins.

Cash.-Online: Was genau macht Vaamo?

Vins: Wir bieten eine komplett neue Herangehensweise an des Thema Vermögesaufbau und Geldanlage: wir verbinden einfache Bedienung und Verständlichkeit mit einem herausragenden Anlageprodukt, das wir mit Prof. Dr. Hackethal von der Goethe Universität entwickelt haben. Dabei helfen wir dem Kunden, seine finanziellen Ziele zu planen und deren Erreichung laufend zu überwachen. Das ist absolut neu.

So behält jeder, auch auch ohne Finanzwissen, die volle Kontrolle über die Geldanlage. Gleichzeitig hat der Kunde das gute Gefühl, dass jemand – also in dem Fall die Maschine – seine Anlage überwacht und sofort einen Hinweis gibt, wenn Anpassungsbedarf besteht. Das Geld des Kunden wird in ein breit gestreutes Wertpapierportfolio aus insgesamt 15.000 Aktien und Anleihen weltweit investiert. Dadurch wird ein optimales Rendite/Risiko-Verhältnis garantiert.

Der Kunde kann dabei seine persönliche Risikobereitschaft individuell einstellen. Im zurückliegenden Jahr haben unsere Kunden eine Rendite zwischen neun und 16 Prozent erzielt – langfristig erwarten wir eine jährliche Rendite von durchschnittlich vier bis sechs Prozent.

Es gibt keinen Mindestanlagebetrag und man kann jederzeit ohne zusätzliche Kosten auch wieder beliebige Summen entnehmen oder die Sparplanrate anpassen. Bei der Depotführung arbeiten wir mit der FIL Fondbank zusammen. Das Geld unserer Kunden liegt dort absolut sicher, vollkommen unabhängig von Vaamo.

Wie kann man Geld über Vaamo anlegen?

Vins: Um unseren Service zu nutzen, muss man nur auf www.vaamo.de ein Konto aufmachen – das geht Dank moderner Videolegitimation innerhalb weniger Minuten – der lästige Gang zur Post entfällt. Und dann kann es auch schon losgehen: erste Sparziele definieren und gegebenenfalls Sparplan und Einmalanalge festlegen – die Beträge werden bequem per Lastschrift eingezogen.

Wer möchte, kann mit einem eigenen Tool auf unserer Webseite prüfen, ob Geldanlage am Kapitalmarkt überhaupt etwas für sie/ihn ist und den eigenen Anlegertyp bestimmen.

 

Seite zwei: “Wir wollen weiter wachsen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Concordia Versicherungen leiten Vorstandswechsel ein

Bei den Concordia Versicherungen kündigt sich für 2020 ein Führungswechsel an: Nach über 25 Jahren, davon 18 Jahre an der Spitze der Concordia, wird Dr. Heiner Feldhaus zum 29. Februar 2020 die Leitung des Konzerns übergeben und sich in den Ruhestand verabschieden.

mehr ...

Immobilien

Wo Düsseldorf Köln beim Immobilienkauf abhängt – und umgekehrt

Welche rheinische Großstadt liegt beim Immobilienkauf vorne: Düsseldorf oder Köln? Der Baufinanzierer Hüttig & Rompf analysiert in seinem neuen Marktreport „Immobilienfinanzierung Köln / Düsseldorf“ die typischen Käufer in beiden Städten. 
mehr ...

Investmentfonds

Moventum: Defensivere Ausrichtung der Portfolios

Moventum Asset Management richtet seine Portfolios angesichts der steigenden Risiken defensiver aus. Das wurde nach der quartalsweisen Asset-Allokation-Konferenz beschlossen. „Die Weltwirtschaft wächst langsamer, das Risiko einer Rezession hat signifikant zugenommen“, sagt Sascha Werner, Portfoliomanager bei Moventum AM.

mehr ...

Berater

Zinstief drückt Bankgewinne – womöglich Strafzinsen für mehr Kunden

Das Zinstief wird zur Dauerbelastung für Deutschlands Banken und Sparkassen – und könnte bald auch zu Lasten von mehr Kunden gehen. Ein weiterer Rückgang der Gewinne der Institute in den nächsten Jahren sei “sehr wahrscheinlich”, stellten die Finanzaufsicht Bafin und die Deutsche Bundesbank am Montag fest.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

ifo Institut sieht Licht und Schatten im Klimapaket

Das ifo Institut sieht im Klimapaket Licht und Schatten. Die CO2-Bepreisung über Zertifikate sei der richtige Weg. Die Vorgabe von festen CO2-Preisen bis 2025 sei jedoch mit einem funktionierenden Zertifikatesystem unvereinbar. Ein Kommentar von Clemens Füst, Präsident des ifo Instituts.

mehr ...