Anzeige
23. März 2017, 06:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Large-Cap-Aktienfonds stößt auf rege Nachfrage

Der Asset-Manager J O Hambro Capital Management verzeichnete in den vergangenen Monaten eine äußerst rege Nachfrage nach seiner auf Large-Caps fokussierten European Concentrated Value Strategie. Dadurch konnte die wichtige Marke von 100 Millionen Euro beim Fondsvolumen überschritten werden.

KWouters-Kopie in Large-Cap-Aktienfonds stößt auf rege Nachfrage

Fondsmanager Robrecht Wouters verfolgt einen kontentrierten Ansatz mit nur 25 verschiedenen Titeln.

“Die starke Nachfrage nach unserem europäischen Large-Cap-Aktienfonds freut uns sehr“, sagt Robrecht Wouters, Senior Fund Manager des JOHCM European Concentrated Value Fund. “Sie zeugt von der Bereitschaft der Anleger, über die aktuellen politischen Unsicherheiten in Europa hinauszublicken und die aktienspezifischen Chancen wahrzunehmen, die weiterhin klar erkennbar sind.”

Der JOHCM European Concentrated Value Fund ist die auf Large-Caps ausgerichtete Variante des JOHCM European Select Values Fund. Letzterer, ein All-Cap-Fonds, wurde 2003 aufgelegt und wird seit 2008 ebenfalls von Robrecht Wouters gemanagt. Mittlerweile hat das Aushängeschild unter den in Europa anlegenden Fonds von JOHCM ein Volumen von 3,0 Milliarden Euro und ist für neue Anleger geschlossen.

Strategie zielt auf Qualität und attraktive Bewertungen

Robrecht Wouters verwaltet beide Fonds nach exakt derselben Anlagephilosophie, die auf eine Kombination von Qualität und attraktiven Bewertungen setzt. Wie alle Fondsmanager bei JOHCM hat Wouters bei der Entscheidung, wie er diese Suche angeht und welche Werte er letztendlich in sein Portfolio aufnimmt, im Rahmen der üblichen Risiko- und Compliance-Beschränkungen völlig freie Hand.

“Unser Bottom-Up-Investmentprozess kombiniert einen disziplinierten Value-Ansatz mit der Präferenz für Unternehmen, die nachhaltig herausragende Erträge erwirtschaften“, hebt Wouters hervor. Bei seinem Bottom-Up-Auswahlprozess fokussiert sich der Fondsmanager vor allem auf das Unternehmen selbst und seinen absoluten Wert. Dabei geht er sehr konzentriert und eigenständig vor. “Wir bewerten Unternehmen auf Basis ihres freien Cash-Flows und nicht auf Basis der veröffentlichten Erträge”, so Wouters. Besonders wichtig ist ihm dabei die eigene Analyse der Unternehmen: “Was wir nicht zufriedenstellend analysieren können, können wir nicht bewerten. Und was wir nicht zufriedenstellend bewerten können, das ignorieren wir!”

Begrenzte Anzahl an Aktien

Mit Senior Analyst Luis Fañanas an seiner Seite verfolgt Wouters einen konzentrierten Stockpicking-Ansatz – typischerweise hält der JOHCM European Concentrated Value Fund nur 25 Titel. Die Benchmark spielt für Wouters beim Portfolioaufbau kaum eine Rolle, was sich in einem sehr hohen Active Share von 89,4 Prozent widerspiegelt. (tr)

Foto: J O Hambro Capital Management 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Alzheimer-Forschung: Was der aktuelle Stand für Investoren bedeutet

Alzheimer betrifft allein in den USA und Europa 15 Millionen Menschen, Tendenz steigend. Bis heute wurde kein Wirkstoff gefunden, mit dem sich Alzheimer verlangsamen lässt. Die Ursachen sind ungeklärt, verschiedene Thesen werden aktuell diskutiert. Der hohe Bedarf an Behandlungsmethoden birgt ein großes Potenzial für Investoren. Gastbeitrag von Mina Marmor, Sectoral Asset Management

mehr ...

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für RWB Global Market Fund VII

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die Emission „RWB Global Market Fund VII der RWB Private Capital Emissionshaus AG mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...