28. Februar 2017, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

So finden Sie aussichtsreiche Nebenwerte

In den vergangenen Jahren konnten Nebenwerte die Titel aus dem Dax im Schnitt deutlich übertreffen. Nebenwerte sind daher interessant für jeden Anleger. Allerdings müssen einige Hausaufgaben bei der Anlage gemacht werden.

Nebenwerte

Gerade Nebenwerte bieten gute Chancen auf große Kursgewinne.

Ein wichtiges Kriterium für die Investition in Nebenwerte ist eine fundamentale Analyse.

Hierbei ist es wichtig, dass man Aktien mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis erwirbt. Wichtige Indikatoren hierfür sind das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis), der Buchwert je Aktie sowie das Kurs-Umsatz-Verhältnis.

Entscheidend ist zudem wie stark die Margen, insbesondere bei der Kennziffer EBIT (Gewinn vor Steuern und Zinsen), sind. Ist ein Unternehmen gemessen an der Ertragskraft besser aufgestellt, so ist es keinesfalls verkehrt auch einen Bewertungsaufschlag zu zahlen.

Wachstum ist besonders wichtig

Wichtig für die Kursentwicklung eines Titels ist die zukünftige Umsatz- und Ertragsentwicklung. Sind die Perspektiven gut, so kann ein Wertpapier trotz einer bereits hohen Bewertung massiv steigen.

Ein wichtiger Indikator für den zukünftigen Erfolg sind die Analystenschätzungen, die auf diversen Finanzportalen regelmäßig veröffentlicht werden. Natürlich ist es für jeden Investor wichtig, zu überprüfen, wie plausibel diese Experteneinschätzungen sind.

Ist der Markt, in dem das Unternehmen tätig ist, in einem Aufwärtstrend? Wie ist die Konkurrenzsituation in der Branche? Wie gut sind die Produkte der Firma? Wie erfolgreich war das Management in der Vergangenheit? Dies sind nur einige von vielen Fragen, die sich ein erfolgreicher Investor stellen muss.

Seite zwei: Ausreichende Liquidität

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Feinschliff: Basler überarbeitet BU-Versicherung

Die Basler hat ihre Berufsunfähigkeitsversicherung in zahlreichen Details überarbeitet und verbessert. Man wolle bei Preis und Leistung ganz vorne mitspielen sowie Kunden und Vertriebspartner begeistern, lautet die Ansage des Versicherers.

mehr ...

Immobilien

Deutsche halten Wohneigentum durch Corona für attraktiver

Wohneigentum liegt im Trend – auch in turbulenten und ungewissen Zeiten. Für die Mehrheit der Befragten einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Fortis AG gewinnt Wohneigentum in Anbetracht der Corona-Pandemie und ihrer möglichen wirtschaftlichen Folgen zusätzlich an Attraktivität.

mehr ...

Investmentfonds

Inflation in Lauerstellung: Wann schlägt sie zu?

Mit viel Geld gehen die meisten Staaten gegen die Folgen der Pandemie vor. Rund 8.000 Milliarden US-Dollar sind bereits zugesagt, weitere Programme werden aufgelegt. Eigentlich ein optimaler Nährboden für Inflation. „Trotzdem sehen wir noch keine erhöhte Inflationsgefahr – sie wartet und lauert auf ihre Gelegenheit“, sagt Ivan Mlinaric, Geschäftsführer der Quant.Capital Management GmbH.

mehr ...

Berater

Kein Start der Grundrente ab Januar kommenden Jahres?

Wegen des hohen Verwaltungsaufwands hält die Deutsche Rentenversicherung einen Start der Grundrente im Januar 2021 für unrealistisch.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ökorenta bringt weiteren Publikumsfonds für Erneuerbare Energien

Das aktuelle Beteiligungsangebot Ökorenta Erneuerbare Energien 11 ist ab sofort im Vertrieb. Der alternative Investmentfonds (AIF) für Privatanleger setzt das Konzept der risikogemischten Ökorenta-Portfoliofonds fort – mit einer kleinen Änderung.

mehr ...

Recht

Studie zur Grundsteuer: Bundesgesetz verstößt gegen die Verfassung

Das Gesetz zur Reform des Grundsteuer- und Bewertungsrechts verletzt nach Ansicht von Prof. Gregor Kirchhof, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Finanzrecht und Steuerrecht und Direktor des Instituts für Wirtschafts- und Steuerrecht an der Universität Augsburg, das Grundgesetz. Die Gründe

mehr ...