Anzeige
11. Mai 2017, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

UBS senkt Kosten für ETF

UBS Asset Management hat die Gesamtkosten für einen ihrer ETFs gesenkt, weil sich das Fondsvolumen fast vervierfacht hat. Interesse am ETF haben besonders Anleger, die sich gegen einen Inflationsanstieg in den USA absichern wollen.

ETF-ETFs in UBS senkt Kosten für ETF

ETFs zählen derzeit zu den am stärksten nachgefragten Fondsanlagen.

Die Senkung der Total Expense Ratio (TER) betrifft den UBS ETF (LU) Barclays Tips 1-10 Ucits ETF.

Die niedrigeren Gebühren gelten seit dem 1. April 2017. Durch diese Maßnahme verringert sich die TER für die nicht währungsgesicherte Anteilsklasse von 0,20 auf 0,15 Prozent, jene für die währungsgesicherten Anteilsklassen von 0,25 auf 0,20 Prozent.

Der Grund für die Gebührensenkung ist der deutliche Anstieg des verwalteten Vermögens in dem ETF und der sich daraus ergebenden Skaleneffekte. Der im September 2016 aufgelegte UBS ETF Barclays Tips 1-10 Ucits ETF hat seit Jahresbeginn Mittelzuflüsse in Höhe von 470 Millionen US-Dollar verzeichnet, sodass sich das Gesamtvermögen nun auf über 600 Millionen US-Dollar beläuft, teilt UBS mit.

Von Dollar finanzierten Anlagen profitieren

Interesse am ETF haben besonders Anleger, die sich gegen einen Inflationsanstieg in den USA absichern wollen, der nach Donald Trumps Wahlsieg und aufgrund des mit ihm möglicherweise verbundenen politischen Kurswechsels zunehmend erwartet wird. Der ETF bietet ein transparentes, strukturiertes Engagement in einer Benchmark für US-amerikanische Treasury Inflation-Protected Securities (TIPS) mit kurzer Duration. Mit der währungsgesicherten Variante können Anleger zudem an US-Dollar-finanzierten Anlagen partizipieren und zugleich den Effekt ungünstiger Wechselkursschwankungen mildern.

“Belege für zunehmenden Inflationsdruck”

Angesprochen auf den Erfolg des ETF erklärte Dag Rodewald, Head Passive & ETF Specialist Sales Deutschland & Österreich: “Nach einer längeren Niedrigzinsphase sind an den Märkten vermehrt Belege für einen zunehmenden Inflationsdruck zu erkennen, insbesondere in den USA. Dieses innovative festverzinsliche Produkt bietet unseren Kunden Zugang zu einer Anlageklasse, die die reale Rendite gewährleistet und somit die langfristige Kaufkraft sichert.“ UBS Asset Management erweitere das Angebot an festverzinslichen ETFs stetig und biete Lösungen, die den Bedürfnissen der Kunden gerecht würden. „Festverzinsliche Anlagen sind ein Wachstumsbereich für den Markt der passiven Anlagen und der ETFs”, so Rodewald. (fm)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...