23. Juni 2017, 10:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

US-Aktien: Stabil trotz Chaos

US-Aktien sind trotz der politischen Unsicherheit unter Donald Trump weniger volatil als europäische Aktien. Und obwohl die Kurse bereits gestiegen und die Bewertungen relativ hoch sind, sehen US-Fondsmanager noch Chancen an den US-Börsen.

Bruns-Loys 15786-cash in US-Aktien: Stabil trotz Chaos

Dr. Christoph Bruns, Loys AG: “Donald Trump ist ein großes Experiment.”

Die USA haben die wohl chaotischsten ersten 100 Tage einer Präsidentschaft hinter sich. Doch die Anleger haben nicht nur erstaunlich ruhig, sondern auch optimistisch reagiert: Der S&P 500 legte seit der Präsidentschaftswahl am 8. November 2016 bis zum 22. Juni 2017 von 2139,56 Punkte auf 2.434,5 Punkte zu, ein Plus von über zwölf Prozent.

Weniger Freihandel und Immigration

Wie stark die Wahlversprechen Donald Trumps die Kurse beeinflussen, ist unklar. Zwar hat Trump angekündigt, die Unternehmens- und Einkommenssteuern zu senken und Infrastrukturausgaben zu erhöhen, aber andererseits will er den Freihandel und die Immigration begrenzen.

Die Idee, den Dodd-Frank Act wiederzubeleben und Großbanken in Investment- und Geschäftsbanken aufzuteilen, hat Trump ebenfalls in einem Interview mit Bloomberg erwähnt.

Zudem war eines seiner größten Wahlversprechen, gegen das “Establishment” anzutreten, was nicht auf eine unternehmensfreundliche Politik schließen lässt.

“Donald Trump ist ein großes Experiment”

Dass er seine Ankündigungen aus dem Wahlkampf nicht ohne Kompromisse wird umsetzen können, auch nicht mit einem republikanisch dominierten Kongress, ist inzwischen bekannt. Mit seiner Gesundheitsreform scheiterte er bereits. Sein Kurs bleibt unbestimmt.

“Donald Trump ist ein großes Experiment. Die Börse ist sehr euphorisch, weil sie mit einer Steuerreform und sinkenden Steuersätzen rechnet”, vermutet Dr. Christoph Bruns, Fondsmanager, Teilhaber und Vorstand der Loys AG.

Und trotz dieser Unsicherheiten sind Anleger so gelassen wie in den Wochen vor der Finanzkrise 2008 nicht mehr. Das zeigt sich nicht nur an der niedrigen Volatilität der US-Aktien, die knapp über ihrem Zehn-Jahres-Tief liegt, sondern auch am Chicago-Board-Options-Exchange-Volatility-Index, kurz Vix.

Seite zwei: Euphorie der Investoren

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Versicherung gegen Betriebsschließung: “Keine unbedachten Entscheidungen treffen”

Im Rahmen des jüngsten Streits um das Thema Betriebsschließungsversicherungen zwischen Versicherern und Versicherten, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, nehmen Stephan Michaelis und Boris-Jonas Glameyer von der Kanzlei Michaelis aus Hamburg Stellung.

mehr ...

Immobilien

Covid-19: Die Folgen für Bauzinsen, Immobilienkäufe und Anschlussfinanzierungen

Durch die Covid-19-Pandemie stellen sich Fragen, die sich noch vor wenigen Monaten niemand hätte vorstellen können. Sichere Antworten und vor allem langfristige Prognosen sind derzeit kaum möglich. Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein, ordnet die neuesten Entwicklungen ein und beantwortet Fragen zur aktuellen Situation.

mehr ...

Investmentfonds

Japanische Aktien trotzen der Corona-Krise

Der japanische Aktienmarkt zeigt sich trotz Coronakrise erstaunlich robust. Dan Carter und Mitesh Patel, Fondsmanager für japanische Aktien bei Jupiter Asset Management, mt ihren Einschätzungen.

mehr ...

Berater

Zahlungsnot durch Corona: So sparen Versicherte jetzt Kosten

Die Corona-Krise versetzt viele Menschen in Zahlungsprobleme. Einige Versicherer reagieren mit Kulanzregeln und Sonderlösungen. Die besten Tipps: So sparen Versicherte jetzt Kosten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsches Solar-Unternehmen Hep kauft US-Projektentwickler

Der Entwickler von Solarparks und Fondsanbieter Hep aus Güglingen kauft den US-amerikanischen Projektentwickler Peak Clean Ernergie mit einer Projektpipeline von mehr als 4.000 Megawatt – inklusive 400 Megawatt Projekte nahe Baureife. Zugriff darauf hat zunächst ein aktueller Hep-Spezialfonds.

mehr ...

Recht

Sozialverband VdK fordert kurzzeitige Vermögensabgabe

Die Bundesregierung hat ein erstes Hilfspaket verabschiedet. Es soll die Folgen der Corona-Krise für die Bevölkerung, den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft auffangen. Nach Einschätzung des Sozialverbands VdK wird es nicht ohne weitere Hilfen gehen. Vor allem Beschäftigte, Familien und Menschen mit Behinderung brauchen mehr Unterstützung.

mehr ...