23. Januar 2018, 08:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Drei neue ETFs auf Zukunftstechnologien

Wer in Energiespeicher, E-Commerce und Orphan Drugs investieren will, kann das jetzt auch über ETFs machen. ETF Securities bringt drei ETFs auf den Markt, die diese Sektoren abbilden sollen. Damit sind sie nach eigener Aussage in Europa der erste Anbieter.

Elekroauto-batterie-laden-auto-elekto-ev-shutterstock 587698025 in Drei neue ETFs auf Zukunftstechnologien

Batteriehersteller profitieren von der Entwicklung von Elektroautos.

ETF Securities, bringt heute drei ETFs auf den Markt, mit denen Investoren an sich ständig weiterentwickelnden Technologien partizipieren können: Energiespeicher, E-Commerce und Arzneimittel gegen seltene Krankheiten.

Energiespeicher

Mit dem ETFS Battery Value-Chain Go Ucits ETF können Investoren am Wachstum von Unternehmen teilhaben, die Teil der Batterie-Wertschöpfungskette sind.  “Innovative Energiespeicherung revolutioniert unsere Lebens- und Arbeitsweise”, sagt Howie Li, CEO of Canvas, Ucits-Plattform von ETF Securities.

Der Weltmarkt für hochentwickelte Batterie- und Brennstoffzellenmaterialien erreichte im Jahr 2016 laut BCC Research 22,7 Milliarden US-Dollar, bis 2022 könnte er 32,8 Milliarden US-Dollar realisieren. Zion Research erwartet, dass das Teilsegment der Lithium-Ionen-Batterien von 2017 bis 2022 mit der höchsten durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 13,7 Prozent wachsen wird.

Der ETF wurde nach Angaben von ETF Securities entwickelt, um den Solactive Battery Value-Chain Index abzubilden. Der Index ziele darauf ab, die Performance von Anbietern bestimmter elektrochemischer Energiespeichertechnologien zu erfassen, und auch Bergbauunternehmen, die Metalle für die Batterieherstellung fördern.

E-Commerce

Der ETFS Ecommerce Logistics Go Ucits ETF ermöglicht die Beteiligung an Unternehmen, die von der Digitalisierung des Handels (E-Commerce und M-Commerce) und der Automatisierung der logistischen Lieferkette profitieren.

Der globale Markt für E-Commerce und Logistik war im Jahr 2016 laut TI Insight mit 176 Milliarden Euro bewertet, was einer Steigerung von plus 18,1 Prozent gegenüber 2015 entspricht. Von 2016 bis 2020 werde er voraussichtlich um 15,6 Prozent wachsen. Die Schätzung liege für 2020 bei 314 Milliarden Euro.

Seite zwei: Orphan Drugs

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Pflege: Eine Frage der Pflicht

Immer mehr Menschen werden pflegebedürftig. Nicht einmal fünf Prozent der Bevölkerung besitzen eine Pflegezusatzversicherung. Der Vertrieb macht einen Bogen um das Thema. Dabei sollte es fester Bestandteil einer Beratung im Bereich Altersvorsorge sein. Teil eins

mehr ...

Immobilien

Das Runde muss ins Eckige: DFB-Pokal-Finalisten Leipzig und München im Immobilien-Match

Osten gegen Süden, so will es das diesjährige DFB-Pokal-Finale. Am 25. Mai 2019 treffen der RB Leipzig und der FC Bayern München im Berliner Olympiastadion aufeinander. Während schon die ersten Wetten auf Hochtouren laufen, wer die begehrte Trophäe nach Hause holen wird, hat der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler die beiden Finalisten bereits vorab im Immobilien-Städte-Ranking gegeneinander antreten lassen.

mehr ...

Berater

BVK: Provisionsdeckel frühestens ab März 2020

Der von der Großen Koalition geplante Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wird in diesem Jahr nicht mehr in Gesetzesform gegossen. Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands deutscher Versicherungskaufleute (BVK), geht davon aus, dass das Gesetzesvorhaben nicht vor März 2020 umgesetzt wird. Das teilte er in einer Pressekonferenz des BVK in Kassel mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Portfollio-Transaktion mit Swiss Life ab

Swiss Life AssetManagers hat mit Unterstützung von CORPUS SIREO Real Estate 93Liegenschaften des so genannten «AGORA» Immobilienportfolios veräußert. Die rund 1.800 Mieteinheiten, zu denen 1.500 W ohnun- gen mit einer Gesamtmietfläche von insgesamt zirka 123.000 Quadratmetern und 300 Gewerbeeinheiten zählen, wurden von zwei Fondsgesellschaften der Primus Valor Gruppe aus Mannheim erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...