20. April 2018, 13:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wurde der Vix manipuliert?

Der Volatilitätsindex Vix wurde möglicherweise erneut manipuliert. Gerade einmal zwei Monate, nachdem ein Whistleblower behauptet hat, dass der Börsencrash im Februar  eine Folge von Manipulationen des Index war.

Chart-manipulation-smartphone-shutterstock 571555303 in Wurde der Vix manipuliert?

Die Schwankungen des Vix sind wahrscheinlich auf Manipulation durch einen oder mehrere Händler zurückzuführen.

Ungewöhnlich stark stieg der Volatilitätsindex auf den S&P 500 (Vix) am Mittwoch, über zehn Prozent in wenigen Minuten. Zeitgleich fand eine Auktion statt, in der die Preise für Derivate auf den Vix bestimmt werden. Das meldete die Financial Times noch am selben Tag.

Der Index gilt als Angstbarometer der Wall Street. Steigt er, sollte auch der amerikanische Aktienindex S&P 500 schwanken, doch dieser blieb ruhig.

Vix in Wurde der Vix manipuliert?

Hintergrund des steigenden Vix ist anscheinend eine Wette im Optionsmarkt. Laut Daten des Analysehauses Macro Risk Advisors (MRA) hat ein Händler oder eine Gruppe von Händlern Optionen für über 2,1 Milliarden US-Dollar darauf gekauft, dass der S&P 500 im nächsten Monat über die Hälfte fällt.

Zweite Manipulation innerhalb weniger Monate

“Es ist sehr ungewöhnlich, dass Handelsmuster plötzlich auftreten. Jemand hat viel Geld für Optionen gezahlt, die in einem Monat wahrscheinlich wertlos auslaufen”, sagt Pravit Chintawongvanich, Leiter Derivate-Strategien bei MRA. “Die Erklärung ist, dass diese Person bereit war, Geld beim Optionshandel zu verlieren, um Geld mit Vix-Derivaten zu verdienen.”

Der Vix basiert auf den Preisen von Optionen auf den S&P 500, er soll die implizite Volatilität des Aktienindex abbilden. So steigt der Vix, wenn die Aktienkurse sinken.

Erst im Februar behauptete ein Whistleblower der Crash an den Börsen sei durch Manipulationen des Vix ausgelöst worden. Er lies seinen Anwalt einen Brief an die Commodity Futures Trading Commission geschrieben, in dem die Manipulation erklärt wird. (kl)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Überlastet und ausgebrannt

Hoher Zeitdruck und zunehmende Arbeitsverdichtung, aber auch zu viel Arbeit für die eigentlich vereinbarte Arbeitszeit sind Faktoren, die bei vielen Beschäftigten hierzulande zu Überlastung führen. Das zeigt der aktuelle DGB-Report „Arbeiten am Limit“.

mehr ...

Immobilien

Tipps für Mieter: Betriebskostenabrechnung ohne böse Überraschungen

Zu hoher Warmwasserverbrauch, einmalige Reparaturen oder ein falscher Umlageschlüssel: Die jährliche Betriebskostenabrechnung sorgt bei Mietern und Vermietern immer wieder für Streit und Diskussionen. Dabei muss nicht immer ein zu hoher Wasser- und Heizungsverbrauch des Mieters die Ursache für eine falsche Betriebskostenabrechnung sein. Nicht selten sind Kosten aufgelistet, die gar nicht umlagefähig sind. Worauf Mieter daher achten sollten, erklären die Experten des Full-Service Immobiliendienstleiters McMakler.

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...

Berater

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft Healthcare-Immobilie in Hamburg

Das Immobilienunternehmen Patrizia AG hat für seinen Fonds Pflege Invest Deutschland I eine gemischt genutzte Immobilie mit Schwerpunkt auf sozialer und medizinischer Versorgung in Hamburg erworben.

mehr ...

Recht

Neues Urteil: Vorsicht bei “Service Calls”

“Service Calls“ eines Versicherungsmaklers können unzulässige Werbung sein. Auf ein entsprechendes Urteil des OLG Düsseldorf vom 19. September 2019 (Az.: 15 U 37/19) hat nun die Rechtsanwaltskanzlei Wirth hingewiesen.

mehr ...