Anzeige
9. Juli 2018, 11:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rendite außerhalb der Faang-Titel

Auch wenn sich die Diskussion in den vergangenen Monaten um die Faang-Titel, Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Google drehte, finden sich viele Wachstumstitel des amerikanischen Aktienmarktes außerhalb der Tech-Riesen. Wo Anleger noch Chancen finden:

Redhat-firmensitz-shutterstock 1092076766 in Rendite außerhalb der Faang-Titel

Eingang zum Firmensitz von Red Hat in Raleigh, North Carolina. Bekannt geworden ist das Software-Unternehmen durch die Linux-Distributionen Red Hat Enterprise Linux und Red Hat Linux.

“Entgegen landläufiger Meinung ist der Preisanstieg der US-Wachstumswerte keine reine Faang-Story (Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Google/Alphabet)”, sagt Taymour Tamaddon, Portfoliomanager des Large-Cap-Growth-Teams im Bereich US-Aktien bei T. Rowe Price. Anleger fänden neben den fünf Technologieriesen viele diversifizierte Alpha-Quellen.

Disruptive Geschäftsmodelle

Der Erfolg des Faang-Segments resultiere aus deren disruptiven Geschäftsmodellen, die ihre jeweilige Branche grundlegend verändert haben. Doch auch jenseits dieser Tech-Riesen gebe es Wachstumsunternehmen mit ähnlichen Merkmalen.

“Obwohl sie bislang außerhalb des Scheinwerferlichts geblieben sind, halten wir sie für gut positioniert, um wesentliche Anteile in etablierten Märkten zu gewinnen und einen hohen, freien Cashflow zu generieren”, so Tamaddon.

Ein Beispiel sei der Software-Anbieter Intuit. Dieser wälze mit seinen Steuererklärungsprogrammen und Buchhaltungslösungen für kleinere Unternehmen derzeit den gesamten Sektor um. “Dank seiner IT-Architektur konnte das Unternehmen seine Online-Abonnement-Services in diesen Bereichen mit einer relativ geringen Kapitalintensität ausbauen”, sagt Tamaddon. Das sei bei den Anwendern beliebt und binde Kunden.

Frischgedruckte Gelenke

Ein weiteres Unternehmen sei Red Hat, ein Anbieter von Open-Source-Software, die den nahtlosen Zugriff auf Vor-Ort-Datenbanklösungen und externe Cloud-Datenbankdienste ermögliche.

“Unser zentrales Anlageargument liegt darin, dass Unternehmen in Zukunft sowohl lokale als auch externe Datenbanklösungen unterhalten müssen. Über Red Hat sind Firmen in der Lage, den Cloud-Anbieter ihrer Wahl zu nutzen, da die Red-Hat-Software Schnittstellen zu AWS, Microsoft Azure und Google Cloud bietet”, so Tamaddon.

Weitere Beispiele seien Stryker und Boeing. Stryker ist ein Unternehmen, das sich auf Hüft- und Kniegelenk-Ersatzoperationen spezialisiert habe. Es sei führend beim 3D-Druck von Hüft- und Knieimplantaten und entwickle Operationsroboter. Boeing habe mit der Boeing 787 das derzeit treibstoffeffizienteste Modell der Branche und profitiere von steigenden Fluggastzahlen.

“Der relative Performancebeitrag der Faang-Aktien muss relativiert werden: In den letzten fünf Jahren erwirtschafteten sie insgesamt nur 21 Prozent unserer Outperformance gegenüber der Benchmark, während der weitaus größte Teil des generierten Alpha aus Quellen außerhalb dieses Segments stammt”, verweist Tamaddon auf die Rolle weiterer Wachstumstitel.

Weiterhin Potenzial für Aktien

„Wir befinden uns eindeutig in einer späten Phase des US-Marktzyklus. Dennoch werden aktuelle Aktienbewertungen nach wie vor durch das solide Wachstum und die geringe Inflationsrate ausreichend unterstützt”, sagt Tamaddon. Zudem seien die Gewinnerwartungen der Unternehmen nicht nur aufgrund der US-Steuerreform gestiegen.

“In diesem Umfeld finden wir nach wie vor viele Beispiele, die dem Typus des innovativen, disruptiven und Cashflow generierenden Unternehmens entsprechen – die Mehrheit außerhalb des oft erwähnten Faang-Segments”, so Tamaddon.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Spahn dringt auf bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn dringt im Kampf gegen die Personalnot in der Pflege auf bessere Arbeitsbedingungen.  “Derzeit ist die Pflege der am wenigsten planbare Beruf, den es gibt”, sagte der CDU-Politiker der “Augsburger Allgemeinen” am Donnerstag. 

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Wie hoch ist das durchschnittliche Baudarlehen?

Deutsche Kreditnehmer nehmen immer mehr Geld auf um sich den Wunsch nach den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über weitere aktuelle Entwicklungen bei Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Warum der US-Handelskrieg eine Chance für die EU ist

Amerikas saure, nicht süße Handelspolitik zwingt China, Alternativen zu suchen. So belebt Peking die eurasische Seidenstraße wieder und holt Russland mit ins Boot. Beide Länder verbindet sicher keine Liebesbeziehung, aber für eine Vernunftehe gegen den gemeinsamen Feind USA reicht es allemal. Könnte man auch noch Europa anbinden, würde sich der bislang zeitintensive Seeweg chinesischer Exporte in die westliche Welt erheblich verkürzen. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

“Ein Provisionsdeckel wäre verfassungswidrig”

Das 14. “Bonner Spitzentreffen”, das rund 40.000 Versicherungsvertreter in Deutschland repräsentiert, hat sich einstimmig gegen eine Deckelung von Provisionen im Zuge der Evaluierung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) ausgesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium veröffentlicht geprüften Portfoliobericht

Solvium Capital, Anbieter von Direktinvestments in Container und Wechselkoffer, hat den aktuellen Portfoliobericht des Unternehmens vorgelegt. Anders als offenbar beim ehemaligen Konkurrenten P&R läuft demnach alles vertragskonform.

mehr ...

Recht

Welche finanziellen Vorteile die Eheschließung bringt

Heiraten – ja oder nein? Keine einfache Entscheidung, doch auch neben der Liebe gibt es gute Gründe dafür. Die Experten der DVAG erklären, wie sich Eheleute bei Steuern und Versicherungen besserstellen können und geben Tipps, was sie beachten sollten.

mehr ...