20. Januar 2020, 11:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wirecard und EasyTransfer kooperieren

Die Bezahldienstleister Wirecard und EasyTransfer ermöglichen chinesischen Studenten ab sofort nahtloses, mobiles Bezahlen weltweit. Gemeinsam bringen die beiden Unternehmen eine neue Mobile Payment- und Loyalty-App auf den Markt, die sich speziell an chinesische Studenten richtet, die außerhalb Chinas studieren. Rund 3,8 Milliarden Dollar an Studiengebühren werden jährlich über EasyTransfer überwiesen.

Wirecard in Wirecard und EasyTransfer kooperieren

EasyTransfer wurde von einer Gruppe ehemaliger internationaler Studenten gegründet, die das Begleichen von Studiengebühren für Studenten weltweit vereinfachen wollten. Das Unternehmen digitalisiert den gesamten Überweisungsprozess, was sowohl den Studenten als auch ihren Familien wertvolle Zeit erspart. Nachdem der Service bereits in über 30 Ländern weltweit verfügbar ist, hat EasyTransfer in den vergangenen zwei Jahren ein Wachstum von 829% beim Transaktionsvolumen und 1079% bei der Gesamtzahl der Transaktionen verzeichnen können.

Aufgrund seiner Bedeutung für einen ständig wachsenden Anteil internationaler chinesischer Studenten hat EasyTransfer bereits Verbindungen zu mehreren chinesischen Banken. Entscheidend für den Ausbau der Kundenbeziehungen war eine Lösung, die zuverlässige, nahtlose Zahlungen im Ausland ermöglicht. So können die Studierenden ihre Zahlungsgewohnheiten beibehalten und sich weiterhin auf sichere mobile Zahlungen verlassen.

Wirecard hat seine volldigitale mobile Zahlungsplattform speziell für EasyTransfer angepasst. EasyTransfer wird internationalen Studenten aus China flexible und vertraute Zahlungsprozesse sowie eine Fülle an Loyalty-Funktionen und Zusatzleistungen aus seinem großen Partnernetzwerk anbieten können. Dank dieser Zusammenarbeit können die Nutzer mühelos online und offline einkaufen, Essen und Getränke bezahlen, passgenaue Partnerangebote erhalten, Peer-to-Peer-Transaktionen durchführen und ihre Ausgaben über die EasyTransfer-App auf Knopfdruck verwalten.

„Benutzerfreundlichkeit hat für EasyTransfer oberste Priorität. Der Erfolg von EasyTransfer basiert auf einem kundenorientierten Ansatz und dem aktiven Engagement der Nutzer“, kommentiert Georg von Waldenfels, Executive Vice President Group Business Development bei Wirecard. „Die Zukunft des globalen Zahlungsverkehrs ist einfach, intelligent und mobil. EasyTransfer teilt diese Vision. Mit dem Angebot von EasyTransfer und Wirecard können chinesische Studenten weltweit ihre persönlichen Finanzen sicher, umfassend und mit einem bekannten Ansatz verwalten. Das sorgt für Vertrauen.“

„Wir wollen den Standard setzen, an dem sich andere Anbieter messen müssen. Unser Ziel ist es, uns als führenden Finanzdienstleister für die mehr als 1.800.000 Chinesen zu etablieren, die im Ausland studieren. Hervorragender Service und eine einzigartige Benutzererfahrung sind dabei wichtige Erfolgsfaktoren. Die Expertise von Wirecard im internationalen Zahlungsverkehr ist für uns unerlässlich, um dieses Ziel zu erreichen“, sagt Yutong (Tony) Gao, President von EasyTransfer.

Der Service wird zunächst in Großbritannien eingeführt. Australien, Nordamerika und weitere Märkte, die bei chinesischen Studenten beliebt sind, folgen.

Foto: Sven Hoppe/dpa

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

Ex-Wirecard-Manager wohl V-Mann von Geheimdienst in Österreich

Der frühere Wirecard-Manager Jan Marsalek war möglicherweise V-Mann des österreichischen Nachrichtendienstes. Einen V-Mann in einem Dax-Unternehmen zu platzieren, wäre ein Affront und könnte die deutsch-österreichischen Beziehungen belasten.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...