10. September 2018, 16:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Finanzchef bei ThomasLloyd

André Warmuth hat am 3. September 2018 die neu geschaffene Position des Managing Director Finance der ThomasLloyd Group übernommen. Er verantwortet die Bereiche Rechnungswesen, Controlling, Steuern, Risikomanagement, Compliance und Regulatory Reporting.

Andre Warmuth Web-Kopie in Neuer Finanzchef bei ThomasLloyd

André Warmuth ist in seiner Karriere weit herumgekommen.

Mit Dienstsitz in Zürich berichtet Warmuth direkt an Michael Sieg, Chairman und Group CEO der ThomasLloyd Group. Seine Einstellung ist Teil der Zentralisierung von Mid- und Backoffice-Funktionen innerhalb des Konzerns, so eine Mitteilung des Unternehmens.

Damit wolle die Gruppe zentrale Schnittstellen und globale Standards etablieren, um das signifikante globale Wachstum des Unternehmens strukturell zu unterstützen. Vor kurzem war bereits ein Chief Operating Officer ernannt sowie die Bereiche HR und Corporate Communication verstärkt worden.

Zuletzt bei Volkswagen Financial Services

André Warmuth war zuletzt als Senior Manager M&A / Strategische Kooperationen für die Volkswagen Financial Services AG in Deutschland, Portugal und China tätig, davor zwei Jahre CFO des Personaldienstleisters Etengo (Deutschland).

Für die Deka-Bank leitete er von 2012 bis 2014 den Bereich Konzernsteuerung Controlling. Von 2007 bis 2012 bekleidete er bei der Commerzbank AG verschiedene Führungspositionen im Finanzbereich und war unter anderem drei Jahre CFO der in Kiew und Moskau ansässigen osteuropäischen Tochtergesellschaft Bank Forum JSC Commerzbank. (sl)

Foto: ThomasLloyd

Mehr zum Thema Personal:

Ex-HCI-Vorstand wird neuer Schifffahrts-Chef bei Dr. Peters

Neuer Chef für Fondsplattform von ThomasLloyd

Neuer Immobilien-Chef bei Dr. Peters

Ihre Meinung



 

Versicherungen

MLP: Gesamterlöse steigen deutlich

Trotz der erwarteten negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf einzelne Geschäftsfelder konnte die MLP Gruppe ihren Wachstumstrend der vergangenen Quartale fortsetzen und hat die Gesamterlöse im ersten Halbjahr 2020 um 9 Prozent auf den Höchstwert von 359,0 Mio. Euro gesteigert.

mehr ...

Immobilien

ZIA begrüßt e-Wertpapiere, will aber mehr

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, bewertet den kürzlich vorgelegten Gesetzentwurf zur Ein­füh­rung von elek­tro­ni­schen Wert­pa­pie­ren als einen “Meilenstein auf dem Weg hin zum digitalen Kapitalmarkt”. Doch der Verband hofft auf einen weiteren Schritt.

mehr ...

Investmentfonds

ifo Institut: Firmen erwarten normale Geschäftslage erst in 11 Monaten

Die deutschen Unternehmen erwarten erst in durchschnittlich 11,0 Monaten eine Normalisierung ihrer eigenen Geschäftslage. Das ist das Ergebnis der aktuellen ifo Konjunkturumfrage vom Juli.

mehr ...

Berater

Cash. Hitliste: Die Ergebnisse im Überblick

In diesem Jahr haben insgesamt 22 Maklerpools an der Erhebung der Zahlen für die Cash. Hitliste teilgenommen. Wie die einzelnen Häuser abschnitten, lesen Sie hier.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbörse sieht Zweitmarkt “zwischen Corona-Sorgen und Optimismus”

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnete im Juli-Handel im Vergleich zu den Vorjahren eine leicht unterdurchschnittliche Handelstätigkeit bei etwas ermäßigten Kursen. Jedoch zeichne sich im Vergleich zu den Corona-geprägten Vormonaten eine leichte Erholung ab.

mehr ...

Recht

Banken profitieren von steigender Zinsmarge bei Wohnimmobilienkrediten

Wo sich noch ein freies Grundstück (in Ballungszentren) findet, wird gebaut und die eigenen vier Wände gelten als sicherer Rückzugsort – insbesondere für das eigene Geld. Von dieser Entwicklung profitieren insbesondere Banken bzw. Baufinanzierer.

mehr ...