7. Juli 2019, 07:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Übergabe des Staffelstabs: Dr. Sebastian Reddemann folgt auf Dietrich Werner

Seit 01. Juli 2019 führt Dr. Sebastian Reddemann als neuer Vorstand Komposit die VHV Allgemeine Versicherung AG. Sein Vorgänger, Dietrich Werner, verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres.

Vhv-hauptgebaeude in Übergabe des Staffelstabs: Dr. Sebastian Reddemann folgt auf Dietrich Werner

Hauptgebäude der Zentrale der VHV Versicherung in Hannover

Der Aufsichtsrat der VHV Allgemeine Versicherung AG hat Dr. Sebastian Reddemann (37) mit Wirkung zum 01.07.2019 zum Nachfolger von Dietrich Werner (63) als Vorstand Komposit berufen.

Dietrich Werner wird sein Ressort nach über zwanzigjähriger, erfolgreicher Vorstandstätigkeit zum 01.07.2019 an Dr. Reddemann übergeben und zum Ende des Jahres 2019 in den Ruhestand wechseln.

Bereits lange Erfahrung bei der VHV

Dr. Sebastian Reddemann, Diplom-Mathematiker, Master of Advanced Studies (Mathematik und Theoretische Physik) und promovierter Wirtschaftswissenschaftler, ist seit 2014 für die VHV Gruppe tätig.

Er begann nach einer Position in der Deutschen Bank als quantitativer Risiko-Analyst seine Tätigkeit in der VHV als Assistent des Vorstandsvorsitzenden, übernahm dann die Leitung der Gruppe SHU Strategie und Steuerung und wechselte danach als Abteilungsleiter in den Bereich Kraftfahrt Gewerbe.

„Dr. Sebastian Reddemann hat sich in den unterschiedlichen Funktionen für die VHV Gruppe erfolgreich bewährt. Wir freuen uns, dass wir mit ihm einen ausgewiesenen Experten aus dem eigenen Haus für dieses wichtige Ressort berufen konnten und wünschen ihm für seine neuen Aufgaben alles Gute und viel Erfolg,“ erläutert Uwe H. Reuter, Aufsichtsratsvorsitzender der VHV Allgemeine und Vorstandsvorsitzender der VHV Gruppe.

„Wir wünschen Dietrich Werner alles erdenklich Gute für seinen neuen Lebensabschnitt.“

„Unser Dank gilt Dietrich Werner, der den Erfolg der VHV über Jahrzehnte mitgeprägt hat. Er steht im besonderen Maße für das Renommée der VHV als führender deutscher Bauspezialversicherer.“ so Reuter weiter.

Als verantwortlicher Vorstand und ausgewiesener Haftpflichtexperte hat Dietrich Werner die Unternehmenspolitik der VHV zur Stärkung der Sicherheit in der Baubranche auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nachdrücklich entwickelt und vertreten.

Dazu gehören innovative Versicherungslösungen speziell für die Belange der Bauwirtschaft sowie eine kompetente, partnerschaftliche und verlässliche Begleitung unserer Kunden in der Baubranche.

Gleichzeitig engagiert sich Dietrich Werner für die VHV in der Bau- und Bauschadensforschung und fördert Themen und innovative Entwicklungen rund um die Bauqualität. „Wir wünschen Dietrich Werner alles erdenklich Gute für seinen neuen Lebensabschnitt.“

 

Foto: VHV Allgemeine Versicherungen AG

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Thomas-Cook-Kunden sollen Ansprüche beim Insolvenzverwalter anmelden

Das Justizministerium hat Pauschalreise-Kunden der insolventen Thomas Cook aufgefordert, ihre Ansprüche nicht nur bei der Versicherung, sondern auch beim Insolvenzverwalter anzumelden. Das sei Voraussetzung dafür, das versprochene Geld vom Bund zu erhalten, teilte das Ministerium am Freitag mit.

mehr ...

Immobilien

Neues Finanzierungskonzept: Sorgenfrei im Alter

Viele Menschen möchten sich im Rentenalter Wünsche und Träume erfüllen. Die notwendigen Geldmittel stecken dabei oftmals im Eigenheim fest. Um sich mithilfe der Immobilie den Lebensabend zu finanzieren, gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile sie bieten, zeigt der Vergleich der Immobilienverkaufsmodelle.

mehr ...

Investmentfonds

Blockchain: Welche neuen Investment-Chancen die Technologie bietet

Die meisten Anleger verbinden mit „Blockchain“ Kryptowährungen wie Bitcoin & Co. Tatsächlich hat die Blockchain-Technologie als dezentrales, nichtmanipulierbares digitales Datenregister das Potenzial, die gesamte Geschäftswelt umzuwälzen. Welche Vorteile, aber auch Risiken bietet die Blockchain, in welche Unternehmenstypen sollte man investieren? Thilo Wolf von BNY Mellon Investment Management, kennt die Antworten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

Datenkrake Schufa: Was weiß die Schufa?

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz Schufa, hat 360 Millionen Daten von 60 Millionen Deutschen erfasst. Wer einen Handyvertrag abschließt, Miet-, Kauf- oder Leasingverträge unterzeichnet oder einen Kredit aufnimmt, kann von der Schufa erfasst werden. Verbraucher haben nach Artikel 15 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einen Anspruch darauf, zu erfahren, welche personenbezogenen Daten gespeichert werden. Was die Schufa weiß und darf.

mehr ...