Berenberg-Chef soll Vorsitz des Bankenverbands übernehmen

Der Chef der Privatbank Berenberg, Hans-Walter Peters, soll neuer Präsident des Bundesverbands deutscher Banken (BdB) werden.

Dr. Hans-Walter Peters, Berenberg Bank, ist designierter Präsident des Bankenverbandes.

 

Darauf habe sich der Vorstand des Verbandes verständigt, sagte BdB-Sprecherin Iris Bethge am Mittwoch in Berlin. Der 60 Jahre alte Peters folgt in diesem Amt auf den Co-Vorstandschef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen. Dessen dreijährige Amtszeit als Verbandspräsident endet mit der Amtsübergabe am 11. April 2016.

Wahl am 9. November geplant

Die Wahl Peters‘ ist für den 9. November vorgesehen. Die Besetzung trage der Struktur des Verbands Rechnung, erläuterte die Sprecherin: Nach Vertretern einer Regionalbank und einer Großbank, Andreas Schmitz von HSBC Trinkaus & Burkhardt und Fitschen, stehe künftig wieder ein Privatbankier an der Spitze.

Foto: Berenberg Bank

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.