Anzeige
Anzeige
18. Mai 2015, 10:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offshore-Windparks wieder gefragt

Die Offshore-Windenergie kommt langsam wieder in Schwung. Nachdem die Bundesregierung im August vergangenen Jahres das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) überarbeitet und in Kraft gesetzt habe, investierten Unternehmen wieder in Offshore-Windparks, sagte Ronny Meyer, Geschäftsführer der Windenergie Agentur (WAB/Bremerhaven).

Shutterstock 162395318 in Offshore-Windparks wieder gefragt

Die Offshore-Windbranche sieht wieder Licht am Ende des Tunnels.

Die gesamte Palette der Windenergie steht von Dienstag an für zwei Tage im Mittelpunkt der Deutschen Windenergie-Konferenz (DEWEK) 2015 in Bremen. Rund 400 Experten, davon etwa ein Viertel aus dem Ausland, werden zu der Tagung erwartet.

Zentrale Themen sind nach Angaben Meyers Forschung, Entwicklung und Innovation: “Wir wollen die Energiewende noch ein paar Jahre vorantreiben.” Im Offshore- wie im Onshore-Bereich gehe es um Kostenreduzierungen, um Strom günstiger produzieren zu können, sagte Meyer. “Das trifft alle Aspekte, die Fundamente, die Rotorblätter ebenso wie die Logistik und die Finanzierung.” Ein wichtiger Punkt sei auch der gesamte Bereich der Netzintegration: “Wie kriegen wir den Offshore-Strom intelligent ins Netz?”

Unklarheit über das EEG 3.0

Ein weiteres Problem sei das EEG 3.0, sagte Meyer. Die Bundesregierung wolle zukünftig den Preis für Offshore-Strom nicht mehr im Gesetz festschreiben, sondern durch Auktionen wettbewerblich bestimmen lassen. Wie das Verfahren aussehen soll, sei bis heute nicht klar, meinte Meyer. Das EEG 3.0 soll 2016 umgesetzt werden. Meyer forderte den Bund auf, schnell die Rahmenbedingungen festzulegen, sonst “besteht die Gefahr, dass Investoren doch wieder wegbleiben.”

Erst in den vergangenen Wochen wurden in der Nordsee zwei neue Windparks in Betrieb genommen. Weitere sollen noch in diesem Jahr folgen. “Wir können jetzt schon mehr als eine Million Haushalte mit Strom versorgen, Ende des Jahres werden es über drei Millionen Haushalte sein”, sagte Meyer.

Problem Netzausbau

Aus seiner Sicht läuft es beim Netzausbau sowohl auf der See- wie auf der Landseite noch nicht rund. “Das ist nach wie vor der Schlüssel für den Erfolg der Energiewende”, sagte Meyer. Dieser Infrastrukturausbau müsse immer den Offshore-Windparks vorausgehen und vor allem zügig erfolgen, forderte der WAB-Geschäftsführer. “Wir dürfen nicht in die Situation kommen, dass der Windpark auf See fertig ist, aber das Netz fehlt.” Dann werde der Stromkunde belastet für Strom, der gar nicht produziert werde, mahnte Meyer. “Wir brauchen in der Nordsee das Offshore-Netz, und dann kommen auch die Windparks.”

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Clark, Knip und Co.: Finanztest untersucht digitale Versicherungsmakler

Das Verbrauchermagazin Finanztest hat in seiner aktuelle Ausgabe sieben Versicherungsmakler-Apps analysiert. Einen überzeugenden Testsieger gibt es demnach nicht. Die beste Gesamtbewertung “gut” erhielten nur zwei Anbieter. Die Tester sehen vor allem Probleme bei Datenschutz, AGB und Beratungsqualität.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Mit oder ohne Keller?

Beim Hausbau gilt es oft, auf die Einhaltung des Budgets zu achten. Das Weglassen des Kellers kann die Kosten um einiges senken. Doch ist dies auch ratsam und wie beeinflusst es den Wert der Immobilie? Baufi24 zählt die Vor- und Nachteile dieser Entscheidung auf.

mehr ...

Investmentfonds

Fed-Entscheid birgt Sprengstoff

Der Fed-Zinsentscheid am 20. September steht bevor. Marktteilnehmer sind sich einig, dass die amerikanische Zentralbank den Leitzins in den kommenden Monaten weiter anheben wird. Uneinigkeit besteht darüber, in welchen Schritten und wie stark. Cash. hat die Meinungen von zwei Kapitalmarktstrategen und einem Kapitalmarktanalyst zusammengefasst.

mehr ...

Berater

Wefox mit neuem CEO

Tasos Chatzimichailidis (53) ist ab sofort neuer CEO des Insurtechs Wefox. Er folgt auf Julian Teicke, der als CEO in die Wefox-Holding gewechselt ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Showdown auf der Hauptversammlung: Versinkt Marenave im Chaos?

Die ordentliche Hauptversammlung der Marenave Schiffahrts AG hat beschlossen, die von Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagene ordentliche Kapitalherabsetzung zu vertagen. Das hat dramatische Folgen.

mehr ...

Recht

Pflichtteilsverzicht: So wird die Abfindung besteuert

Verzichtet ein gesetzlicher Erbe auf seinen Pflichtteilsanspruch und erhält dafür eine Abfindung von anderen Erben, richtet sich die Besteuerung der Abfindung – abweichend von der bisherigen Rechtsprechung – nach der zwischen den Erben maßgebenden Steuerklasse. Das hat der Bundesfinanzhof entschieden.

mehr ...