Anzeige
26. Oktober 2015, 08:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PNE Wind: Neuer Aufsichtsrat und Dividende

Die Hauptversammlung des Windpark-Projektierers PNE Wind AG hat alle sechs Mitglieder des Aufsichtsrates neu gewählt und die Zahlung einer Dividende beschlossen.

Windkraft in PNE Wind: Neuer Aufsichtsrat und Dividende

In den Aufsichtsrat gewählt wurden, wie von der Verwaltung vorgeschlagen, Herr Alexis Fries, Herr Dr. Andreas Beyer, Herr Christoph Groß, Herr Per Hornung Pedersen, Herr Andreas M. Rohardt und Herr Wilken von Hodenberg. Der neue Aufsichtsrat wählte in seiner konstituierenden Sitzung Herrn Alexis Fries zu seinem Vorsitzenden. In dieser Zusammensetzung wird der zukünftige Aufsichtsrat die Grundlagen für die gemeinsame, erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens – strategisch wie operativ – legen.

3,1 Millionen Euro in der Ausschüttung

Die Aktionäre stimmten mit großer Mehrheit für den Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, eine Dividende von 0,04 Euro je gewinnberechtigter Stückaktie auszuzahlen. Der für die Dividende maßgebliche Bilanzgewinn der PNE Wind AG (HGB-Bilanzierung) erhöhte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014, nach einem Jahresüberschuss von rund 4,0 Millionen Euro, auf rund 63,3 Millionen Euro. Hiervon werden rund 3,1 Millionen Euro ausgeschüttet. Der restliche Betrag von rund 60,2 Millionen Euro wird auf neue Rechnung vorgetragen.

UK-Tochter verkauft

Markus Lesser, COO der PNE Wind AG: “Vor dem Hintergrund des Verkaufs unseres Tochterunternehmens PNE Wind UK haben wir den Vorschlag zur Verwendung des Bilanzgewinns aktualisiert. Als Kaufpreis für 100 Prozent der Anteile wurde ein Betrag von insgesamt bis zu 103 Millionen britischen Pfund erzielt. Davon wurden rund 40,1 Millionen britische Pfund sofort gezahlt. Der verbleibende Betrag ist als erfolgsabhängige Meilenstein-Zahlungen vereinbart. Dieser Verkauf ist nicht nur ein wesentlicher Fortschritt in unserer internationalen Entwicklung und ein wichtiger Grundpfeiler für unseren zukünftigen Erfolg, sondern führte auch zu einer Stärkung unserer Finanzlage, Dies hat es uns ermöglicht, unseren Aktionären nun erneut eine Dividende auszuschütten.”

Änderung der Aufsichtsratsvergütung

Deutliche Zustimmung der Aktionäre fanden zudem Beschlussvorschlägen für eine Änderung der Aufsichtsratsvergütung, zur Wahl des Abschluss- und Konzernabschlussprüfers Deloitte & Touche Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg, sowie zu den Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträgen mit Tochtergesellschaften. Die Aktionäre beschlossen ebenfalls mit einer klaren Mehrheit von rund 85 Prozent den aktuellen Vorstand, Markus Lesser und Jörg Klowat zu entlasten. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende Martin Billhardt wurde nicht entlastet. Die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder wurden ebenfalls entlastet. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ergo entlässt Vertriebsvorstand

Der ehemalige Vertriebsvorstand des Versicherers Ergo, Stephan Schinnenburg, muss seinen Vorstandsposten räumen, da er wiederholt verbal ausfällig geworden ist. Das meldet das “Manager Magazin” am Freitag. Damit geht der stetige Wechsel der Vorstände bei der Ergo weiter.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeinvestment: Risikoakzeptanz wächst deutlich

Die Immobilieninvestment-Plattform Brickvest stellt in ihrem Investoren-Barometer für das Jahresendquartal 2017 eine deutlich höhere Risikoakzeptanz gerade bei deutschen Investoren fest. Gleichzeitig gibt Deutschland die Spitzenposition als Zielmarkt ab.

mehr ...

Investmentfonds

Die durchschnittlichen Renditen der Dax-Titel

Deutsche sollten verstärkt mit Aktien für ihr Alter vorsorgen. Das ist eine der Botschaften des Deutschen Aktieninstituts. Auf der Website des Instituts kann seit Freitag das Dax-Rendite-Dreieck runtergeladen werden, das die durchschnittliche Rendite der Dax-Titel über verschiedene Zeiträume hinweg zeigt.

mehr ...

Berater

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...

Sachwertanlagen

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

Das Hamburger Emissionshaus HEH hat 2017 drei Flugzeugfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von zusammen rund 82 Millionen Euro aufgelegt und platziert. Die Platzierungsgeschwindigkeit nahm dabei zu.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...