15. Januar 2019, 15:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die umsatzstärksten und wertvollsten Fußball-Clubs

Trotz höherer Personalkosten haben die erfolgreichsten europäischen Fußballvereine ihre operativen Einnahmen im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich gesteigert. Über die Gründe, wer besonders erfolgreich dabei ist und wie der wertvollste Verein der Welt heißt.

Shutterstock 361329170 in Die umsatzstärksten und wertvollsten Fußball-Clubs

Wie die Fußballvereine dank Kommerz ihre Umsätze steigern

Der KPMG-Bericht “European Champions Report 2019” vergleicht relevante Business-Indikatoren der Champions aller acht wichtigen europäischen Ligen in der Saison 2017/2018. Das sind: FC Barcelona, FC Bayern München, FC Porto, Galatasaray SK, Juventus FC, Manchester City FC, Paris Saint-Germain FC und PSV Eindhoven. Fazit: “Top-Clubs entwickeln sich immer mehr zu globalen Marken, die weltweit Menschen begeistern”, erklärt KPMG-Austria-Partner Peter Ertl.

Die profitorientierte Ausrichtung des Fußballs muss jedoch auch kritisch hinterfragt werden, wie Michael Fiala, Chefredakteur von 90minuten.at , gegenüber pressetext feststellt: “Das Rad der Kommerzialisierung dreht sich im Fußball immer schneller. Auch wenn die wirtschaftliche Entwicklung vieler Top-Klubs generell positiv ist, muss man sich schon die Frage stellen, ob die Entwicklung auf Dauer den Klubs selbst und dem Fußball als Ganzes gut tut.”

Schere wird immer größer

Laut dem Report verzeichnen sechs der acht Top-Fußballklubs steigende Umsätze. Die beiden Ausnahmen sind Juventus und PSV Eindhoven. Der Umsatz von Juventus sank um zwei Prozent. Die Ursache ist wohl das Ausscheiden im Viertelfinale der UEFA Champions League. PSV Eindhoven erlitt einen herberen Rückgang der Einnahmen um 28 Prozent. Der Klub nahm an keiner Endphase eines europäischen Wettbewerbs teil.

Galatasaray verzeichnete mit einem Plus von 19 Prozent den höchsten Anstieg der operativen Einnahmen gegenüber dem Vorjahr. Durch einen neuen inländischen TV-Deal und bessere Leistungen auf dem Spielfeld konnte eine Verdoppelung der Besucherzahlen erreicht werden. Gleichzeitig stiegen die Einnahmen am Spieltag um durchschnittlich 63 Prozent.

“Das Streben nach immer mehr Umsatz kann aus meiner Sicht auch dazu führen, dass der Unterbau des Fußballs komplett unter die Räder gerät und dann am Ende alle vor einem Scherbenhaufen stehen, denn die Schere zwischen den wenigen ganz reichen Klubs und dem Rest wird immer größer”, kommentiert Fiala auf pressetext-Nachfrage die aktuelle Entwicklung.

Seite zwei: Top-Player steigern Marktwert

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Universa mehrfach für Beitragsstabilität ausgezeichnet

Das Analysehaus Morgen & Morgen hat die Beitragsstabilität in der privaten Krankenversicherung (PKV) untersucht. Auf den Prüfstand kamen 906 Tarifkombinationen in der Vollversicherung von 29 Versicherern. Die uniVersa erhielt bei der Untersuchung insgesamt 40-mal die beste Bewertung fünf Sterne, was für „Ausgezeichnet“ steht. Allein 36-mal gab es das Prädikat für die Classic-Bausteintarife und je zweimal für die Medizinertarife und die Produktlinie Economy.

mehr ...

Investmentfonds

Stewardship: Anleger wollen aktiv mitentscheiden

Laut dem aktuellen von der DWS geförderten Forschungsbericht halten 84% der Pensionsfonds Stewardship-Praktiken für entscheidend, um die Qualität von Beta1 zu verbessern und gleichzeitig positive Auswirkungen für Umwelt, Soziales und die Unternehmensführung zu erzeugen. 

mehr ...

Berater

Schäden durch Onlinebanking-Betrug nehmen deutlich zu

300 Betrugsfälle im Onlinebanking haben einen Gesamtschaden von fünf Millionen Euro verursacht – das ist die vorläufige Bilanz der R+V Versicherung, dem führenden Bankenversicherer in Deutschland, nach dem 1. Halbjahr 2019.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finanzvorstände müssen bei digitalen Strategien deutlich aufholen

Gerade einmal jedes zweite Unternehmen im deutschsprachigen Raum hat die Prozesse in seiner Finanzabteilung zumindest in Ansätzen standardisiert und automatisiert, obwohl fast alle CFOs dies als maßgebliche Voraussetzung zur erfolgreichen Effizienzsteigerung sehen. Tatsächlich im Einsatz sind Automationstechnologien wie Robotic Process Automation (RPA) sogar nur in jedem sechsten Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Horváth & Partners CFO-Studie 2019.

mehr ...

Recht

Versicherungspolicen: Wo es Steuern zurückgibt

In diesem Jahr verlängert sich erstmalig die Frist zur Abgabe der Steuererklärung auf den 31. Juli. Besonders Steuererklärungs-Muffel wird die zwei-monatige Fristverlängerung freuen. Dabei kann man mit den richtigen Tipps und Kniffen durchaus eine ganze Menge der gezahlten Steuern wiederbekommen. Dies gilt auch für die abgeschlossenen Versicherungspolicen.

mehr ...