Anzeige
Anzeige
1. Dezember 2014, 12:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir planen keinen Verkauf der KVG”

Marc Drießen, Vorstand des Initiators Hesse Newman Capital, hat mit Cash.Online über die Neuausrichtung des Unternehmens gesprochen. Die Tätigkeit als Service-KVG soll künftig den Schwerpunkt bilden.

Driessen in Wir planen keinen Verkauf der KVG

Marc Drießen, Vorstand der Hesse Newman Capital AG

Cash.: Neue Fondsprojekte von Hesse Newman sind derzeit nicht in Sicht. Warum?

Drießen: Das Investitionsumfeld für Immobilieninvestitionen zeigt sich aktuell herausfordernd. Angesichts steigender Immobilienpreise werden die in unsere bisherige Strategie passenden Angebote rar. Darüber hinaus leidet das Geschäft mit Privatanlegern unverändert unter der Tatsache, dass viele Vertriebspartner das Geschäft mit geschlossenen AIF deutlich zurückgefahren, wenn nicht gar ganz eingestellt haben. Gleichzeitig ist der Aufwand, den das neue regulatorische Umfeld personell wie finanziell auch langfristig verursacht, erheblich. Wir haben uns daher entschlossen, unser Geschäftsmodell grundlegend neu auszurichten.

Bedeutet das den endgültigen Abschied vom Neugeschäft?

Das ist nicht zwangsläufig so. Die strategischen Überlegungen zur zukünftigen Ausrichtung des Unternehmens sind nicht abgeschlossen. Sicher ist jedoch, dass die Publikumsfonds der Vergangenheit für uns heute so nicht mehr realisierbar sind. Das ist die betriebswirtschaftlich folgerichtige Konsequenz aus der Tatsache, dass sich unser Markt grundlegend verändert hat.

Das Vertriebs-Joint-Venture mit HEH haben Sie aufgelöst, die Gesellschaft wurde wieder zu 100 Prozent von Hesse Newman übernommen. Planen Sie dies auch für die gemeinsame KVG?

Nein. Wir werden auf der Ebene der KVG weiterhin mit HEH kooperieren und treiben gemeinsam den Ausbau der Hamburg Asset Management (HAM) als externe KVG für Fonds auch anderer Fondsanbieter voran. Auch das Marktgerücht, wir planten einen Verkauf der KVG, ist falsch. Ganz im Gegenteil planen wir einen weiteren Ausbau der Gesellschaft.

Wie viele Fonds konnten Sie in Ihrer Tätigkeit als Service-KVG bisher anbinden?

Insgesamt nutzen inzwischen vier Immobilienfonds und 14 Flugzeugfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 430 Millionen Euro die Dienstleistungen der HAM. Damit gehört sie bereits heute zu den größten auf geschlossene Sachwertfonds fokussierte KVGen.

Interview: Kim Brodtmann

Foto: Hesse Newman Capital

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...