Anzeige
17. September 2014, 09:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Xolaris verwaltet Aktien von Urbanara

Die Service-KVG Xolaris hat mit dem über eine Crowdinvesting-Plattform finanzierten Start-Up Urbanara ihren ersten Kunden gewonnen. Der Online-Händler von Heimtextilien und Wohnaccessoires lässt seine ausgegebenen Aktien von Xolaris verwalten.

Stefan Klaile Xolaris-Kopie in Xolaris verwaltet Aktien von Urbanara

Stefan Klaile, Vorstand der Xolaris Service Kapitalverwaltungs-AG

Die insgesamt 299.200 Aktien mit einem Emissionsvolumen von drei Millionen Euro fallen durch ihre besondere Konstruktion als geschlossener alternativer Investmentfonds (AIF) unter das KAGB und müssen von einer KVG verwaltet werden.

“Ob ein Anteil an einem geschlossenen alternativen Investmentfonds als Kommanditanteil oder Crowdinvesting-Aktie ausgegeben wird, ist für uns nicht entscheidend. Uns ist wichtig, dass der Asset Manager sein Handwerk beherrscht und der Anleger ein faires und transparentes Angebot erhalten hat”, sagte Stefan Klaile, Gründer und Vorstand von Xolaris.

Vollzulassung angestrebt

Weitere Kunden sollen nach Angaben von Xolaris in der zweiten Jahreshälfte 2014 folgen. Die Service-KVG wurde bei der BaFin registriert, eine Vollzulassung wird angestrebt: “Wir haben bereits etliche Anfragen. Kleinere und mittlere Emissionshäuser, insbesondere aber auch spezialisierte Asset Manager scheuen den Aufwand einer eigenen KVG”, so Klaile. (kb)

Foto: Xolaris

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ordnungspolitische Sünden am Fließband

Am vergangenen Freitag den zwölften Januar gingen die Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD zu Ende. Nun wird Kritik an der Entscheidung, Koalitionsverhandlungen aufzunehmen laut – jedoch nicht wegen den Ergebnissen zu Altersvorsorge und Pflege.

Die Weirich-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Immobilieninvestment 2018: Abkühlung auf hohem Niveau

Im vergangenen Jahr konnte der deutsche Markt für Immobilieninvestments fast überall kräftiges Wachstum verzeichnen. Wie sich die Branche 2018 weiterentwickeln wird, prognostiziert das Trendbarometer Immobilien-Investmentmarkt 2018 von EY Real Estate.

mehr ...

Investmentfonds

Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone

Die Eurozone scheint sich von ihrer Finanzkrise zu erholen. Doch führende französische und deutsche Ökonomen sind sich sicher, dass dieser Aufschwung nicht nachhaltig ist, sie schlagen in einem Papier grundlegende Reformen vor. Zu den Autoren zählen auch Clemens Fuest und Marcel Fratzscher.

mehr ...

Berater

Blau direkt startet Web-App

Der Maklerpool Blau direkt hat eine Web-App für die hauseigene Anwendung “simplr” gestartet. Wie das Lübecker Unternehmen mitteilt soll die Web-App Kunden unter anderem den Vorteil bieten, dass sie nicht erst auf dem Smartphone installiert werden muss und auf sämtlichen Endgeräten funktioniert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Chef bei Hamburg Trust

Der Hamburger Immobilien-Investmentmanager Hamburg Trust Grundvermögen und Anlage GmbH hat die Geschäftsführung ab dem 1. Januar 2018 durch Oliver Priggemeyer verstärkt.

mehr ...

Recht

Bundesbank-Vorstand: Bitcoin-Regulierung ist nur eine Frage der Zeit

Kryptowährungen wie Bitcoin sind in Deutschland bislang unreguliert, das wird sich bald ändern. Das geht aus einer Aussage des Vorstands der Deutschen Bundesbank, Joachim Wuermeling, hervor. Erste Schritte habe man bereits unternommen.

mehr ...