Anzeige
10. Juli 2015, 11:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Chorus: Vorerst doch kein Börsengang

Der Vorstand der auf den Betrieb von Solar- und Windenergieanlagen spezialisierten Chorus Clean Energy AG will den geplanten Börsengang bis auf weiteres verschieben. Die Entscheidung sei aufgrund der sich zuspitzenden wirtschaftlichen Situation Griechenlands und der Auswirkungen auf die weltweiten Finanzmärkte getroffen worden, teilte das Unternehmen mit.

Shutterstock 452622 in Chorus: Vorerst doch kein Börsengang

Chorus strebt weiterhin die Notierung der Aktien im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse an.

Der Vorstand sehe im gegenwärtigen Kapitalmarktumfeld keine Möglichkeit, die Gesellschaft zu einem angemessenen Wert an die Börse zu bringen. Man wolle aber weiterhin den Kapitalmarkt im Hinblick auf einen passenden Zeitpunkt für die mögliche Wiederaufnahme des Börsengangs beobachten.

“Bis heute sind wir bei in- und ausländischen Investoren auf eine positive Resonanz gestoßen. Das belegt, dass die Marktteilnehmer von dem Geschäftsmodell und den Wachstumschancen der Chorus Clean Energy AG überzeugt sind. Daher ist es nicht in unserem Interesse und dem unserer bestehenden Aktionäre, die Chorus Clean Energy AG in diesem turbulenten Kapitalmarktumfeld unter Wert an die Börse zu bringen”, sagte CEO Holger Götze.

Finanzierung des weiteren Wachstums

Im Rahmen des Börsengangs hatte das Unternehmen die Ausgabe neuer Aktien aus einer Barkapitalerhöhung in Höhe von 100 Millionen Euro sowie die Veräußerung von Anteilen einzelner Altgesellschafter in Höhe von 4,2 Prozent des aktuellen Grundkapitals geplant. Zudem war eine Mehrzuteilung von bis zu 15 Prozent des Basisangebots vorgesehen, die durch eine “Greenshoe”-Option aus einer weiteren Kapitalerhöhung abgedeckt werden sollte.

Der Emissionserlös aus dem Verkauf der neuen Aktien sollte zur Finanzierung des weiteren Wachstums von Chorus verwendet werden. Insbesondere waren der Erwerb zusätzlicher Solar- und Windparks sowie der Ausbau des Dienstleistungsangebots im Bereich Asset Management vorgesehen. (kb)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Pfleger fühlen sich von Politik im Stich gelassen

Die Pflegebranche fühlt sich nach einer neuen Studie von der Politik im Stich gelassen. 91 Prozent der professionell Pflegenden sagen demnach, dass das Thema Pflege in der Politik einen geringen Stellenwert hat. Das geht aus einer neuen Studie (Care Klima Index) hervor, die in Kooperation mit dem Deutschen Pflegetag erstellt wurde.

mehr ...

Immobilien

Bundesverfassungsgericht stellt Einheitswerte infrage

Das Bundesverfassungsgericht hat die Berechnungsgrundlage der für Kommunen wichtigen Grundsteuer auf den Prüfstand gestellt. In einer mündlichen Verhandlung hörten die Richter Argumente für und gegen das aktuelle Verfahren. Kippt das Gericht die bisherige Regelung, hätte dies weitreichende Konsequenzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die sechs wichtigsten Fragen von Anlegern

Setzt sich der weltweite Aufschwung der Konjunktur in 2018 fort? Und sind Aktien nicht schon lange überbewertet? Diese zwei Fragen gehören zu den sechs Fragen, die Anleger am häufigsten stellen. Goldman Sachs hat sie beantwortet. Gastbeitrag von Andrew Wilson, Goldman Sachs.

mehr ...

Berater

Blau direkt startet Web-App

Der Maklerpool Blau direkt hat eine Web-App für die hauseigene Anwendung “simplr” gestartet. Wie das Lübecker Unternehmen mitteilt soll die Web-App Kunden unter anderem den Vorteil bieten, dass sie nicht erst auf dem Smartphone installiert werden muss und auf sämtlichen Endgeräten funktioniert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Chef bei Hamburg Trust

Der Hamburger Immobilien-Investmentmanager Hamburg Trust Grundvermögen und Anlage GmbH hat die Geschäftsführung ab dem 1. Januar 2018 durch Oliver Priggemeyer verstärkt.

mehr ...

Recht

Bundesbank-Vorstand: Bitcoin-Regulierung ist nur eine Frage der Zeit

Kryptowährungen wie Bitcoin sind in Deutschland bislang unreguliert, das wird sich bald ändern. Das geht aus einer Aussage des Vorstands der Deutschen Bundesbank, Joachim Wuermeling, hervor. Erste Schritte habe man bereits unternommen.

mehr ...