Anzeige
1. Oktober 2015, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schiffsfonds: Ende der Flaute in Sicht?

Nachdem in den vergangenen Jahren viele Projekte gescheitert sind, haben Investoren Schiffsfonds als Beteiligungsmöglichkeit aus dem Blick verloren. Einige Initiatoren versuchen mit neuen Beteiligungsangeboten zu überzeugen, andere wagen den Gang an die Börse.

Cash Teichert 008-Kopie in Schiffsfonds: Ende der Flaute in Sicht?

Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG, hatte Anfang des Jahres geplant, das Emissionshaus in ein börsengelistetes Schifffahrtsunternehmen umzuwandeln.

Darüber wie erfolgreich Schifffahrtsunternehmen an der Börse sein können, sind Experten jedoch geteilter Ansicht. “Börsengänge von Schifffahrtsunternehmen waren auch schon in vergangenen Boomzeiten in der Regel nicht von langfristigem Erfolg gekrönt. Die volatilen Schifffahrtsmärkte stehen in Widerspruch zur stetigen Renditeerzielung, wie sie von börsennotierten Aktiengesellschaften gefordert sind”, erläutert Lars Heymann, Partner bei der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage, die für Reedereien und maritime Unternehmen tätig ist.

Dr. Torsten Teichert, Vorstandschef der Lloyd Fonds AG, widerspricht dieser These allerdings ausdrücklich und verweist auf die über 100 börsengelisteten Schifffahrtsunternehmen weltweit, die sich über einen längeren Zeitraum erfolgreich am Markt etabliert hätten. Zuletzt ist die Lloyd Fonds AG zumindest vorerst mit dem Plan gescheitert, das Emissionshaus in ein börsengelistetes Schifffahrtsunternehmen umzuwandeln.

Vertrauen der Kapitalmärkte gewinnen

In einem ersten Schritt war elf von Lloyd Fonds initiierten Schifffahrtsgesellschaften das Angebot gemacht worden, ihre Schiffsbetriebe einschließlich der Schiffe im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung in die Lloyd Fonds AG einzubringen. Im Gegenzug sollten die KG-Gesellschafter Aktien der Lloyd Fonds AG erhalten. Doch nur eine von elf KGs stimmte dem Angebot mit der erforderlichen Mehrheit von 75 Prozent zu.

Teichert erklärte daraufhin, dennoch an dem Konzept der Schifffahrts AG festhalten zu wollen: “Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass sich das Modell auch in Deutschland durchsetzen wird. Die positive Reaktion des Kapitalmarktes auf unser Konzept und die Tatsache, dass immerhin über 50 Prozent der Anleger, denen wir das Konzept vorgestellt haben, dafür gestimmt haben, hat sehr deutlich gezeigt, welches Potenzial in einem gelisteten Schifffahrtsunternehmen gesehen wird. Unsere Aufgabe ist es jetzt, das Geschäftsmodell noch klarer zu erläutern und vor allem die Chancen, die darin liegen, herauszuarbeiten.”

Ein neues Angebot in vergleichbarer Struktur will Lloyd Fonds den Gesellschaftern aber nicht machen. Vielmehr werde jetzt nach einem anderen Weg gesucht, die AG mittelfristig so umzubauen, dass sie das Vertrauen der Kapitalmärkte erhalte, so Teichert.

Seite zwei: Signale, die Hoffnung machen

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Feuerschäden: Welche Versicherung wann haftet

Durch den ungewöhnlich heißen Sommer ist es in Deutschland überall trocken. Daran haben die örtlich begrenzten Regenfälle kaum etwas geändert: Wie groß die Gefahren sind, hat der schwere Brand an der Bahnstrecke zwischen Köln und Bonn jüngst gezeigt. Doch wer haftet für etwaige Schäden, wenn es brennt. Arag-Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer erklärt, worauf Mieter und Eigentümer achten sollten.

mehr ...

Immobilien

Supermodel kauft Luxusimmobilie in Florida

Für 8,1 Millionen US-Dollar (circa 7,1 Millionen Euro) hat das australische Supermodel Elle Macpherson eine Villa in Coral Gables im US-Bundesstaat Florida gekauft. Vermittelt wurde das Anwesen durch Engel & Völkers.

mehr ...

Investmentfonds

Factor Investing: Value ist immer auch Growth

Zum Stichwort Value fällt wohl als erstes der Name Warren Buffett. Factor-Investing-Strategien gehen jedoch anders vor. Was ist Value-Investing eigentlich und wo lauern die Fallen? Teil drei der Cash.-Online Reihe zum Thema Factor Investing. Gastbeitrag von Alexandra Morris, Skagen Funds.

mehr ...

Berater

Bankberater genießen hohes Vertrauen

Junge Bundesbürger zeigen beim Thema Geldanlage trotz Online-Affinität und großem Informationsangebot im Internet ein starkes Bedürfnis nach persönlicher Beratung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Postbank-Studie, für die 3.100 Personen befragt wurden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft in Schwaben zu

Die Leipziger Publity AG hat eine vollvermietete Büroimmobilie in Sindelfingen bei Stuttgart erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde im Jahr 1992 erbaut und verfügt über insgesamt knapp 6.500 Quadratmeter Mietfläche.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...