12. Mai 2016, 11:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BSI-Summit 2016 im Zeichen der Digitalisierung

Die Digitalisierung ist eines der zentralen Themen des diesjährigen Fachkongresses für Sachwerte und Kapitalanlage (BSI-Summit), der seit 2010 vom BSI Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen e.V. ausgerichtet wird. Passend zum Thema stellt der Verband im Rahmen der Veranstaltung eine digitale Informationsplattform für Sachwerte vor.


BSI-Summit 2016 im Zeichen der Digitalisierung

Eric Romba, Hauptgeschäftsführer des BSI: “Als Verband ist es unsere Aufgabe, neue Themen zu identifizieren, vorzudenken und die Mitglieder und den Markt darauf einzustellen.”

Der BSI-Summit findet 2016 erstmals in Berlin statt und erstmals im Mai.  Dem Thema Digitalisierung widmet der Kongress eine eigene Vortragsreihe. “Die Digitalisierung hält auch Einzug in unsere Real-Asset-Management-Branche. Als Verband ist es unsere Aufgabe, neue Themen zu identifizieren, vorzudenken und die Mitglieder und den Markt darauf einzustellen”, erläutert BSI-Hauptgeschäftsführer Eric Romba.

Digitale Informationsplattform für Sachwerte

“Diese Rolle füllen wir auch beim Thema Digitalisierung aus. Unser neues Informationsangebot www.sachwertfonds.de ist ein Beitrag dazu
”, so Romba weiter. Auf der Plattform, die vom Projektpartner efonds24.de unterstützt wird, können sich Interessierte ab heute über die Produktklasse der Sachwertanlagen und die Fonds der BSI-Mitglieder informieren.

Auch eine direkte Kontaltaufnahme mit den BSI-Mitgliedern ist möglich. Laut BSI unterstützt die Plattform zudem einen vollständig digitalen Zeichnungsprozess. Mitglieder Verbandes arbeiten demnach bereits daran, diesen künftig in ihren Vertriebs-Mix zu integrieren.

Regulierung und AIF-Standort Deutschland

Neben der Digitalisierung stehen unter anderem aktuelle Regulierungsvorhaben, besonders aus Brüssel, und die Frage, ob Luxemburg Deutschland den Rang als Standort für Alternative Investmentfonds (AIF) abläuft auf der Agenda.

Am Vorabend des BSI-Summit hatte der Verband bereits rund 500 Gäste ins Umspannwerk am Alexanderplatz geladen. Auf dem Empfang trafen Vertreter von Bundestag, Ministerien und Verbänden auf Vertreter der Branche. (jb)

Foto: BSI

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Leider nutzen viel zu wenige Passagiere den Gurt”

Der schwere Busunfall auf Madeira wirft Fragen nach der Sicherheit auf: Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das danach einen Abhang hinunterstürzte. Zahlreiche Tote sind zu beklagen. Antworten vom Chef der Unfallforschung der Versicherer, Siegfried Brockmann.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Fenster, Leiter, Knochenbruch? – Sicher durch den Frühjahrsputz

Mit der Sonne kommt oft auch der Schreck: Huch, ist das staubig! Her mit Putzeimer, Fensterlappen und los? Vorsicht: Hektik beim Großreinemachen ist keine gute Idee. Wie Sie sich vor Unfällen schützen und wer im Ernstfall zahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...