Anzeige
Anzeige
12. Mai 2016, 11:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BSI-Summit 2016 im Zeichen der Digitalisierung

Die Digitalisierung ist eines der zentralen Themen des diesjährigen Fachkongresses für Sachwerte und Kapitalanlage (BSI-Summit), der seit 2010 vom BSI Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen e.V. ausgerichtet wird. Passend zum Thema stellt der Verband im Rahmen der Veranstaltung eine digitale Informationsplattform für Sachwerte vor.


BSI-Summit 2016 im Zeichen der Digitalisierung

Eric Romba, Hauptgeschäftsführer des BSI: “Als Verband ist es unsere Aufgabe, neue Themen zu identifizieren, vorzudenken und die Mitglieder und den Markt darauf einzustellen.”

Der BSI-Summit findet 2016 erstmals in Berlin statt und erstmals im Mai.  Dem Thema Digitalisierung widmet der Kongress eine eigene Vortragsreihe. “Die Digitalisierung hält auch Einzug in unsere Real-Asset-Management-Branche. Als Verband ist es unsere Aufgabe, neue Themen zu identifizieren, vorzudenken und die Mitglieder und den Markt darauf einzustellen”, erläutert BSI-Hauptgeschäftsführer Eric Romba.

Digitale Informationsplattform für Sachwerte

“Diese Rolle füllen wir auch beim Thema Digitalisierung aus. Unser neues Informationsangebot www.sachwertfonds.de ist ein Beitrag dazu
”, so Romba weiter. Auf der Plattform, die vom Projektpartner efonds24.de unterstützt wird, können sich Interessierte ab heute über die Produktklasse der Sachwertanlagen und die Fonds der BSI-Mitglieder informieren.

Auch eine direkte Kontaltaufnahme mit den BSI-Mitgliedern ist möglich. Laut BSI unterstützt die Plattform zudem einen vollständig digitalen Zeichnungsprozess. Mitglieder Verbandes arbeiten demnach bereits daran, diesen künftig in ihren Vertriebs-Mix zu integrieren.

Regulierung und AIF-Standort Deutschland

Neben der Digitalisierung stehen unter anderem aktuelle Regulierungsvorhaben, besonders aus Brüssel, und die Frage, ob Luxemburg Deutschland den Rang als Standort für Alternative Investmentfonds (AIF) abläuft auf der Agenda.

Am Vorabend des BSI-Summit hatte der Verband bereits rund 500 Gäste ins Umspannwerk am Alexanderplatz geladen. Auf dem Empfang trafen Vertreter von Bundestag, Ministerien und Verbänden auf Vertreter der Branche. (jb)

Foto: BSI

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Fondspolicen: “Die Spanne ist beträchtlich”

Das Geschäft mit Fondspolicen bietet viel Potenzial – für Kunden und Versicherer. Dieses wird von deutschen Anbietern häufig aber verschenkt, wie eine Studie von f-fex zeigt. Cash. sprach mit CEO Dr. Tobias Schmidt.

mehr ...

Immobilien

Kreise: Finanzinvestoren buhlen um Übernahme von Scout24

Mehrere Finanzinvestoren haben Insidern zufolge ein Auge auf den Onlinemarktplatz-Betreiber Scout24 geworfen, zu dem auch Immobilienscout24 gehört. Demnach gebe es Pläne für ein Übernahmeangebot an die Aktionäre.

mehr ...

Investmentfonds

Alan Greenspan: “Das ist eine giftige Mischung”

Alan Greenspan, ehemaliger Vorsitzender der Fed warnt in einem Interview mit dem US-Nachrichtenportal CNN vor den Folgen steigender Zinsen. Auch wenn das Ende des Zyklus noch nicht erreicht sei, würden uns keine guten Jahre erwarten.

mehr ...

Berater

Banken: “Rahmenbedingungen werden sicher nicht leichter”

Sinkende Erträge und hohe Kosten: Der Druck auf die deutsche Bankenlandschaft dürfte nach Ansicht der Unternehmensberatung Bain auch im kommenden Jahr nicht abnehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt Private Equity Dachfonds für betuchte Anleger

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezialfonds auf. Der alternative Investmentfonds (AIF) richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 Euro ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Wie teuer darf fiktive Schadensberechnung sein?

Nach einem Unfall kommt das Auto in die Werkstatt, die den Preis der Reparatur dann mit der Versicherung abrechnet – das ist ganz alltäglich. Was aber, wenn ein Geschädigter auf die Reparatur verzichtet? 

mehr ...