30. November 2016, 11:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVT-CAM Private Equity Fonds schütten kräftig aus

Die BVT-CAM Private Equity Fonds, die von der Münchener BVT Unternehmensgruppe gemeinsam mit der DB Private Equity aus Köln gemanagt werden, haben in diesem Jahr insgesamt bereits 29,2 Millionen Euro an die Anleger ausgeschüttet.

Von-Scharfenberg-Kopie in BVT-CAM Private Equity Fonds schütten kräftig aus

BVT-Gründer und Geschäftsführer Harald von Scharfenberg

Damit übertreffen die Dachfonds per Ende Oktober den Wert des Vorjahreszeitraums um 14 Prozent, teilte BVT mit. Für das traditionell ausschüttungsstärkste vierte Quartal zeichneten sich bereits weitere Rückflüsse an Anleger in einer Größenordnung von 15 bis 20 Millionen Euro ab.

Im Zeitraum August bis Oktober 2016 bescherten die aus erfolgreichen Verkäufen und Teilverkäufen der Zielfonds generierten Rückflüsse den Anlegern der Fonds III, IV und V demnach im August weitere Ausschüttungen von drei bis fünf Prozent. Im Oktober schüttete auch Fonds VI fünf Prozent aus. “Alle Fonds weisen zudem noch beträchtliches Wertpotential in ihren Portfolios als Basis für weitere Ausschüttungserfolge auf”, so die Mitteilung.

Ebenfalls im Oktober schütteten die Fonds VIII und IX, die ausschließlich in den institutionellen Dachfonds DB Secondary Opportunities Fund II der DB Private Equity investiert sind,  jeweils neun Prozent aus. Innerhalb von zweieinhalb Jahren seien somit 48 Prozent beziehungsweise 46 Prozent an die Anleger zurückgeflossen.

„Seit Auflegung der Fondsserie summieren sich die Rückflüsse auf über 242 Millionen Euro, das entspricht über 72 Prozent des Eigenkapitalvolumens“, sagte Tibor von Wiedebach-Nostitz, geschäftsführender Gesellschafter der BVT Holding. Die BVT-CAM Fondsserie umfasst insgesamt neun Private-Equity-Dachfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 335 Millionen Euro. (sl)

Foto: Gerhard Blank

1 Kommentar

  1. Mich würde interessieren was passiert wenn dieser Fonds ausläuft?

    Kommentar von Werner Schuster — 11. November 2017 @ 13:44

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Thomas-Cook-Kunden sollen Ansprüche beim Insolvenzverwalter anmelden

Das Justizministerium hat Pauschalreise-Kunden der insolventen Thomas Cook aufgefordert, ihre Ansprüche nicht nur bei der Versicherung, sondern auch beim Insolvenzverwalter anzumelden. Das sei Voraussetzung dafür, das versprochene Geld vom Bund zu erhalten, teilte das Ministerium am Freitag mit.

mehr ...

Immobilien

Baubeginne in den USA auf dem höchsten Stand seit 13 Jahren

Die Zahl der Wohnungsbaubeginne in den USA ist im Dezember deutlich stärker als erwartet gestiegen. Diese legten im Monatsvergleich um 16,9 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Dies ist der stärkste Anstieg seit Oktober 2016. Analysten hatten im Mittel lediglich mit einem Anstieg um 1,1 Prozent gerechnet.

mehr ...

Investmentfonds

Barrick Gold: Produktion übertrifft Erwartungen

Der kanadische Goldproduzent Barrick Gold hat die vorläufigen Produktionszahlen für sein viertes Quartal gemeldet. Dabei konnte der Konzern, ehemals der größte Goldproduzent der Welt, die Erwartungen der Analysten übertreffen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

Datenkrake Schufa: Was weiß die Schufa?

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz Schufa, hat 360 Millionen Daten von 60 Millionen Deutschen erfasst. Wer einen Handyvertrag abschließt, Miet-, Kauf- oder Leasingverträge unterzeichnet oder einen Kredit aufnimmt, kann von der Schufa erfasst werden. Verbraucher haben nach Artikel 15 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einen Anspruch darauf, zu erfahren, welche personenbezogenen Daten gespeichert werden. Was die Schufa weiß und darf.

mehr ...