27. Juli 2016, 09:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVT: Produktoffensive im Herbst

Die BVT Unternehmensgruppe konnte 2016 bisher 60 Millionen Euro Eigenkapital platzieren. Das sind bereits 53 Prozent mehr als im Gesamtjahr 2015, teilte das Unternehmen mit. Für den Herbst sind gleich mehrere neue AIFs geplant.

Bvtportraits-0316Blank0042 in BVT: Produktoffensive im Herbst

Marcus Kraft, Geschäftsführer der BVT Holding

Bei institutionellen Investoren wurden laut BVT bisher 47 Millionen Euro eingesammelt, bei privaten Anlagern 13 Millionen Euro. “Im laufenden Jahr erwarten wir durch den Start neuer Produkte für professionelle bzw. semi-professionelle und private Anleger eine Fortsetzung der positiven Entwicklung bei den Platzierungszahlen”, so Marcus Kraft, Geschäftsführer der BVT Holding.

Geplant ist, noch in diesem Jahr im Geschäft mit Privatanlegern die Ertragswertfonds-Serie mit einem AIF fortzusetzen. Die Top-Select-Serie soll ebenfalls ab Herbst über einen AIF verfügen. Derzeit befindet sich im Publikumsbereich der Concentio Vermögensstrukturfonds I in der Platzierung.

Auch Private Placements im Angebot

Zudem will BVT nach eigenen Angaben Ansprechpartner für Produkte mit erneuerbaren Energien und US-Immobilien bleiben. Darüber hinaus sind individuelle Co-Investments mit deutschen Immobilien als Private Placements im Angebot. Im Herbst soll die Residential-USA-Serie mit einem Spezial-AIF fortgesetzt werden. Mit dem neuen Renewable-Energy-Konzept will BVT ein diversifiziertes Portfolio im Bereich der regenerativen Energien aufbauen.

 (kb)

Foto: Gerhard Blank

Ihre Meinung



 

Versicherungen

E-Scooter: Viele Kopfverletzungen nach Unfällen

E-Tretroller gelten als Sinnbild für neue urbane Mobilität. Doch aktuelle Daten aus den USA zeigen: Wer mit einem E-Scooter unterwegs ist, riskiert ernsthafte Verletzungen, vor allem am Kopf.

mehr ...

Immobilien

Wo Mieten günstiger geworden ist?

In vielen deutschen Großstädten mangelt es an Wohnraum – die Mieten sind in den vergangenen Jahren teils stark gestiegen. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt jedoch, dass der Wohnraum in weiten Teilen des Landes günstiger geworden ist. Grund dafür ist die gute Lohnentwicklung.

mehr ...

Investmentfonds

Franklin Templeton ernennt Stefan Bauer zum neuen Deutschland-Chef

Franklin Templeton erhält zum 1. Februar 2020 einen neuen Deutschland-Chef. Stefan Bauer wird die Aufgaben von Reinhard Berben übernehmen, der zum 31. März 2020 in den Ruhestand geht.

mehr ...

Berater

Datenkrake Schufa: Was weiß die Schufa?

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz Schufa, hat 360 Millionen Daten von 60 Millionen Deutschen erfasst. Wer einen Handyvertrag abschließt, Miet-, Kauf- oder Leasingverträge unterzeichnet oder einen Kredit aufnimmt, kann von der Schufa erfasst werden. Verbraucher haben nach Artikel 15 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einen Anspruch darauf, zu erfahren, welche personenbezogenen Daten gespeichert werden. Was die Schufa weiß und darf.

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

Keine Strafsteuer für die Altersvorsorge

Wenn die Bundesregierung Ende Januar über den Gesetzentwurf für die Grundrente berät, muss parallel auch die geplante EU-Finanztransaktionssteuer mit auf den Tisch. Diese Forderung erhebt das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA).

mehr ...