KGAL meldet stärkstes Geschäftsjahr mit Immobilien

Der Asset Manager KGAL konnte im Geschäftsjahr 2015 insgesamt 681 Millionen Euro institutionelles Kapital einwerben. Das Transaktionsvolumen belief sich auf über 1,4 Milliarden Euro.

Gert Waltenbauer, Vorsitzender der Geschäftsführung der KGAL GmbH & Co. KG

Das Unternehmen verzeichnete mit einem Transaktionsvolumen von 930 Millionen Euro sein stärkstes Immobiliengeschäftsjahr. Mit einem eingeworbenen Eigenkapital von 520 Millionen Euro war der Bereich Immobilien 2015 am erfolgreichsten.

Der Bereich Flugzeuge hat das vergangene Jahr mit einem Transaktionsvolumen von 430 Millionen Euro abgeschlossen. Zusätzlich wurden noch strukturierte Finanzierungen (Japanese Operating Leases) in Höhe von 400 Millionen Euro arrangiert.

Der Bereich Infrastruktur ist nach Angaben von KGAL in Bezug auf das Transaktionsvolumen hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Im Dezember konnte aber noch eine Transaktion für einen Windpark in Finnland abgeschlossen werden.

Debt Fonds in Planung

Ab 2016 will KGAL neben den Spezial-AIFs auch mit regulierten Debt Fonds in den Markt gehen. „Aufgrund verschärfter Regulierung ziehen sich Banken vermehrt aus ihrer Rolle als Kreditgeber zurück. So ergibt sich für institutionelle Investoren im Bereich der Sachwertfonds ein verbreitertes Anlagespektrum“, teilte das Unternehmen mit. (kb)

[article_line]

Foto: KGAL

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.