12. September 2016, 10:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kommt die Sachwertbranche nun doch in Schwung?

Ein überraschend positives Bild des Marktes zeichneten die Teilnehmer des 6. Cash. Branchengipfels Sachwertanlagen am vergangenen Donnerstag. Der Löwer-Kommentar

Kommt die Sachwertbranche nun doch in Schwung?

“Nach den Beiträgen auf dem Cash. Branchengipfel ist die Lage weitaus besser als die Stimmung.”

In der exklusiven Runde aus Vertretern von sieben Emissionshäusern/Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGen), zwei Beratungsunternehmen, der Baader Bank sowie zwei Herren der Finanzaufsicht Bafin berichteten die Teilnehmer von einem steigenden Interesse an alternativen Investmentfonds (AIF), vor allem aus dem Bereich des freien Vertriebs. Schon die Ankündigung neuer Fonds sorge für rege Nachfrage.

Zwar gebe es weiterhin auch Vorbehalte, diese seien zuletzt jedoch spürbar zurückgegangen, erklärten mehrere der KVG-Chefs. Die Nachfrage von Anlegern nach Sachwerten sei ohnehin vorhanden und müsse vom Vertrieb lediglich bedient werden.

Auch die Zukunftsaussichten der Branche wurden durchweg positiv beurteilt – nach dem äußerst schwachen ersten Halbjahr 2016 durchaus überraschend. Voraussetzung allerdings sei, dass keine weiteren Hiobs-Botschaften und Skandale auftauchen, die dann erneut der gesamten Branche angelastet werden.

Weitere Steigerung des Mittelzuflusses

Nun mögen die Statements einen guten Schuss Zweckoptimismus enthalten. Doch der positive Trend wird auch durch Fakten belegt: Die neueste Bundesbank-Statistik zu geschlossenen Investmentvermögen, die letzten Montag veröffentlich wurde.

Demnach lag der Mittelzufluss der Branche im Juli bei insgesamt 287 Millionen Euro. Das lag satte 360 Prozent über dem Tiefpunkt im März und auch spürbar über dem schon hohen Wert vom Juni (228 Millionen Euro). Die Juli-Zahl übertraf sogar knapp den bisherigen Spitzenwert, den die seit September letzten Jahres geführte Bundesbank-Statistik für Dezember 2015 ausweist.

Noch ist es sicherlich zu früh, von einer nachhaltigen Erholung zu sprechen. Das werden die nächsten Monate zeigen. Zu oft schon hat sich ein scheinbarer Aufschwung als Strohfeuer erwiesen. Eine Differenzierung zwischen Publikums- und Spezialfonds für (semi-)professionelle Investoren nimmt die Bundesbank zudem nicht vor. Die dominierende Einschätzung des Branchengipfels jedoch war: Der positive Trend wird sich fortsetzen.

Seite zwei: Engpass Objektbeschaffung

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Versicherungsmarkt der Zukunft: Plädoyer für stationären Vertrieb

Wiederaufbau – Regulierung – Provisionsdeckelung – Digitalisierung – erneute Regulierung: Wie könnte der Markt der Versicherungsvermittlung in Zukunft aussehen? Wie könnte oder wie sollte sich ein Versicherungsvermittler der Zukunft aufstellen?

Teil eins des Gastbeitrags von Clemens M. Christmann und Thomas Schaefer, Die Personalexperten

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...

Berater

34f-Vertrieb: “Taping wird wohl kommen”

Nach derzeitigem Stand ist unwahrscheinlich, dass sich die Pflicht zur Aufzeichnung von Telefonaten mit Kunden für freie Finanzdienstleister noch abwenden lässt. Das sagten Chefs der Vertriebsverbände AfW und Votum am Mittwoch übereinstimmend in Hamburg.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

Widerrufs-Joker: Gericht weist Musterklage ab

Die bundesweit erste Musterfeststellungsklage von Verbrauchern gegen ein Unternehmen scheitert vor Gericht an einer formalen Hürde. In Deutschland gibt es die Musterklage erst seit vergangenem November.

mehr ...