29. Juni 2016, 08:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wealth Cap: Erfolg mit Multi-Asset Lösungen

Wealth Cap konnte mit seinem zweiten diversifizierten Sachwerte Portfolio seit Mai 2015 mehr als 75 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatkunden einwerben. 35 Millionen wurden zwischenzeitlich in institutionelle Zielfonds investiert.

WealthCap Gabriele Volz Interview05 RGB in Wealth Cap: Erfolg mit Multi-Asset Lösungen

Gabriele Volz, Geschäftsführerin von Wealth Cap: “Mit dem Wealth Cap Sachwerte Portfolio 2 bieten wir ein breit gestreutes Multi-Asset-Paket an.”

Das erste diversifizierte Angebot Sachwerte Portfolio 1 habe mit der ersten regulären Ausschüttung von sieben Prozent seine Tragfähigkeit bewiesen

“Mit dem Wealth Cap Sachwerte Portfolio 2 bieten wir ein breit gestreutes Multi-Asset-Paket an. 75 Millionen Euro Eigenkapitalplatzierung in gut einem Jahr zeigen, wie gefragt diversifizierte Sachwertekonzepte bei Privatkunden sind”, erklärt Gabriele Volz, Geschäftsführerin von Wealth Cap.

Breit diversifiziert

Nicht zuletzt aufgrund des Platzierungsverlaufs hätten in kurzer Zeit fünf Investitionen in unterschiedlichen Anlageklassen getätigt werden können. Nach der Erstinvestition in einen Clean Energy und Infrastrukturfonds von Capital Dynamics seien Anbindungen von Immobilienzielfonds erfolgt. Nun sei mit BC Partners die erste Private-Equity-Tranche hinzugekommen.

Das erste Sachwerte Portfolio aus dem Hause Wealth Cap habe im November 2015 nach der Auszahlung des Frühzeichnervorteils seine erste reguläre Ausschüttung in Höhe von sieben Prozent an die Anleger ausbezahlt.

Wealth Cap Sachwerte Portfolio 2

Ab 5.000 Euro Mindestbeteiligung zuzüglich fünf Prozent Ausgabeaufschlag sei eine Rendite von sechs bis sieben Prozent pro Jahr geplant. Die geplante Gewichtung der Anlageklassen im Portfolio verteile sich zu 50 Prozent auf Immobilien, 30 Prozent Energie & Infrastruktur sowie 20 Prozent Private Equity. Die Ziellaufzeit mit Verlängerungsoptionen ist bis zum 31.12.2026 angegeben. (kl)

Foto: Wealth Cap

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...