Anzeige
Anzeige
11. September 2018, 08:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cash.-Branchengipfel: “Die MiFID II ist gegessen“

Erstmals hat Cash.TV einen Teil des Cash.-Branchengipfels Sachwertanlagen aufgezeichnet und für jedermann zugänglich ins Netz gestellt. Das Ergebnis ist durchaus (an-)sehenswert. Der Löwer-Kommentar

06 -September-2018-13-21-38-DSC 8777-Kopie in Cash.-Branchengipfel: Die MiFID II ist gegessen“

Teilnehmer des 8. Cash.-Branchengipfels (von links): André Wreth (Solvium Capital), Guido Küther (Habona Invest), Jan-Peter Diercks (RWB Partners), Helmut Schulz-Jodexnis (Jung, DMS & Cie.), Andreas Heibrock (Patrizia GrundInvest), Mathias Lüdtke-Handjery (Finanzberatungsgesellschaft der Deutschen Bank) und Thomas F. Roth (Immac Holding).

Es war eine Premiere: Erstmals wurden bei dem 8. Cash.-Branchengipfel am vergangenen Donnerstag in Hamburg während der Mittagspause TV-Kameras aufgebaut. Aufgezeichnet wurde die Abschlussdiskussion, in der hauptsächlich Fragen von Cash.-Lesern beantwortet wurden, die sie im Vorfeld gestellt hatten.

Die Diskussion kann auf Cash.Online heruntergeladen werden. Teilnehmer von Anbieterseite waren Jan-Peter Diercks (RWB Partners), Andreas Heibrock (Patrizia GrundInvest), Guido Küther (Habona Invest), Thomas F. Roth (Immac Holding) sowie André Wreth (Solvium Capital).

Der Vertrieb war mit Mathias Lüdtke-Handjery (Finanzberatungsgesellschaft der Deutschen Bank) und Helmut Schulz-Jodexnis (Jung, DMS & Cie.) ebenfalls hochrangig vertreten. Nicht mitdiskutiert hat hingegen der angekündigte Alexander Betz (Efonds), der seine Teilnahme am Morgen der Veranstaltung abgesagt hat.

Drei Film-Häppchen

Es lohnt sich, die Diskussion, die zum leichteren Konsum in drei Film-Häppchen geschnitten wurde, anzusehen. So lassen sich etwa die Statements zur Umsetzung der EU-Finanzmarktrichtlinie zum Jahreswechsel mit dem Satz zusammenfassen: „Die MiFID II ist gegessen.“

So formuliert hat es zwar keiner der Teilnehmer. Aber selbst Helmut Schulz-Jodexis, der die Anbieter Anfang des Jahres noch heftig kritisiert hatte, bestätigte: „Inzwischen schleift es sich richtig gut ein.“ (Teil 1, ab Minute 6:45).

Auch Andreas Heibrock, der sich im Vorjahr noch sehr skeptisch über die Vorbereitungen der (restlichen) Branche geäußert hatte, betonte: „Die Anbieter haben frühzeitig informiert.“ (Teil 1, ab Minute 7:30). Auch im Vergleich mit der Umstellung des Vertriebs auf das WpHG im Jahr 2012 sei die Einführung der MiFID II „viel, viel ruhiger abgelaufen“.

Seite 2: Angebot reicht aus

Weiter lesen: 1 2 3 4

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...

Immobilien

Berlin: Temporäres Wohnen ist “Everybody’s darling”

Der Markt für temporäres Wohnen in der Bundeshauptstadt verändert sich. Immer mehr internationale Investoren und Betreiber sowie neuentwickelte Konzepte bilden aktuell die relevantesten Trends.

mehr ...

Investmentfonds

DVAG: Warum sind die Deutschen solche Aktienmuffel?

Was die Geldanlage angeht gehen die Deutschen lieber auf Nummer sicher und investieren größtenteils in vermeintlich sichere Geldanlagen wie Sparbücher, Tagesgeld- und Festgeldkonten, die kaum bis keine Zinsen bringen. Warum ist das so?

mehr ...

Berater

Hinterbliebenenversorgung: Sind Altersabstandsklauseln rechtens?

Sogenannte Altersabstandsklauseln sind ein taugliches Mittel zur Risikobegrenzung bei der Hinterbliebenenversorgung. Ob derartige Regelungen rechtswidrig sind, musste jüngst das Bundesarbeitsgericht (BAG) entscheiden.

Gastbeitrag von Dr. Michael Rein, CMS Deutschland

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...