3. September 2018, 12:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HTB bringt wieder einen KG-Zweitmarktfonds

Die HTB Hanseatische Fondshaus GmbH aus Bremen hat einen weiteren Portfolio-Fonds aus ihrer Reihe der Immobilien-Zweitmarktfonds aufgelegt. Sie kehrt damit auch zu der ursprünglichen Rechtsform zurück.

Marco-Ambrosius-online in HTB bringt wieder einen KG-Zweitmarktfonds

HTB-Geschäftsführer Marco Ambrosius: “Vorteilhafte Risikomischung.”

Der Fonds „HTB 10. Immobilien Portfolio“ investiert im Schwerpunkt in den Zweitmarkt für Immobilienfonds, also in den (mittelbaren) Erwerb von Anteilen an bereits bestehenden geschlossenen Fonds. Er strebt ein Eigenkapitalvolumen von 15 Millionen Euro an. Die Mindestbeteiligung liegt bei 5.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

Der Fonds wurde als Investment-Kommanditgesellschaft (KG) und damit in der für einen Publikums-AIF (Alternativer Investmentfonds) sonst vorherrschenden Rechtsform konzipiert. Anfang des Jahres hatte HTB erstmals einen geschlossenen Publikums-AIF als Investment-Aktiengesellschaft (AG) aufgelegt, der ebenfalls am Zweitmarkt für Immobilienfonds investiert.

Investition in zahlreiche Immobilien

„Wir kaufen vielversprechende Immobilienfondsanteile günstig ein und bündeln sie für unsere Kunden. Für den Anleger hat ein solcher Zweitmarktfonds mehrere Vorteile: Er investiert in zahlreiche, hochwertige Büro-, Einzelhandels-, Logistik-, Hotel- und Pflegeimmobilien und erhält gegenüber einem Einzelinvestment eine vorteilhafte Risikomischung“, erläutert HTB-Geschäftsführer Marco Ambrosius.

Das Konzept hat sich einer Mitteilung des Unternehmens zufolge in den vergangenen mehr als zehn Jahren bewährt. Die Ausschüttungen aller laufenden Immobilienzweitmarktfonds der HTB liegen demnach aktuell im Plan oder darüber.

Für das HTB 10. Immobilien Portfolio wird bei einer Grundlaufzeit bis Ende 2029 im mittleren Szenario ein Gesamtrückfluss an die Anleger (inklusive Rückführung der Einlage) vor Steuern von insgesamt rund 157 Prozent des angelegten Kapitals prognostiziert. (sl)

Foto: HTB

Mehr zum Thema Zweitmarkt:

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Heß, WWK: „Verzahnung von Vertrieb und Marketing ist essentiell“

Die WWK hat Thomas Heß zum Bereichsleiter des Marketings der WWK und zum Organisationsdirektor für die neu geschaffene Sonderdirektion des WWK Partnervertriebs ernannt. Cash. sprach mit dem ausgewiesenen Marketing- und Vertriebsexperten über das enorme Aufgabenspektrum, den Erfolg bei Riester und die Herausforderungen im Markt.

mehr ...

Immobilien

Squeeze-out bei der Isaria Wohnbau AG

Die Hauptaktionärin der Isaria Wohnbau AG, ein mit dem US-amerikanischen Lone Star Funds verbundenes Unternehmen, will die Isaria komplett übernehmen und initiiert ein “Squeeze-out”, also das Herausdrängen der Minderheitsaktionäre.

mehr ...

Investmentfonds

Die größten Unternehmen zahlen am wenigsten Steuern

Das globale Steuersystem belohnt die Unternehmen beim Erreichen einer Größe, was sich eigentlich negativ auf die Gesellschaft selbst auswirkt, weil dadurch die Ungleichheit gefördert wird, ein wichtiger Vektor für die Verbreitung des Coronavirus. Ein Beitrag von Dr. Sandy Brian Hager und Joseph Baines.

mehr ...

Berater

Versicherung gegen Betriebsschließung: “Keine unbedachten Entscheidungen treffen”

Im Rahmen des jüngsten Streits um das Thema Betriebsschließungsversicherungen zwischen Versicherern und Versicherten, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, nehmen Stephan Michaelis und Boris-Jonas Glameyer von der Kanzlei Michaelis aus Hamburg Stellung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsches Solar-Unternehmen Hep kauft US-Projektentwickler

Der Entwickler von Solarparks und Fondsanbieter Hep aus Güglingen kauft den US-amerikanischen Projektentwickler Peak Clean Ernergie mit einer Projektpipeline von mehr als 4.000 Megawatt – inklusive 400 Megawatt Projekte nahe Baureife. Zugriff darauf hat zunächst ein aktueller Hep-Spezialfonds.

mehr ...

Recht

Zahlungsnot durch Corona: So sparen Versicherte jetzt Kosten

Die Corona-Krise versetzt viele Menschen in Zahlungsprobleme. Einige Versicherer reagieren mit Kulanzregeln und Sonderlösungen. Die besten Tipps: So sparen Versicherte jetzt Kosten.

mehr ...