8. März 2018, 15:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KGAL plant Online-Plattform für Privatkunden

Der Asset Manager KGAL will offenbar in das Geschäft mit Privatanlegern zurückkehren: Die Gruppe entwickelt mit einem eigenen Fintech-Team eine Online-Plattform und Investmentprodukte für den Retailvertrieb.

Gert-Waltenbauer-KGAL in KGAL plant Online-Plattform für Privatkunden

KGAL-Chef Gert Waltenbauer plant den Markttest der neuen Plattform für Mitte 2018.

„Sachwerte sind für Privatkunden weiterhin interessant. Es gibt allerdings – außer einer begrenzten Auswahl an geschlossenen Fonds traditioneller Machart – wenig Investitionsmöglichkeiten“, erklärt Gert Waltenbauer, Vorsitzender der Geschäftsführung der KGAL GmbH & Co. KG.

Diese Nische wolle man besetzen und zugleich berücksichtigen, dass Privatkunden auch Finanzprodukte zunehmend im Internet kaufen werden, teilt KGAL mit. Der Markttest der Plattform sei zur Jahresmitte 2018 vorgesehen. Um welche Art von Finanzprodukten es sich handeln wird, geht aus der Mitteilung nicht hervor.

Neugeschäftsvolumen 2,8 Milliarden Euro

KGAL zählte einst auch im Privatkundengeschäft zu den größten Emissionshäusern, hat sich aber seit 2013 aus diesem Bereich zurückgezogen. Auch 2017 war das Unternehmen ausschließlich auf (semi-) professionelle Investoren fokussiert und hat der Mitteilung zufolge ein Neugeschäftsvolumen von rund 2,8 Milliarden Euro erzielt. Das entspreche im Vergleich zum Vorjahr einem Plus von 47 Prozent (2016: 1,9 Mrd. Euro).

Das verwaltete Investitionsvolumen erhöhte sich auf 22,7 Milliarden Euro (plus 5,6 Prozent). Mit 1,5 Milliarden Euro habe man um 66 Prozent mehr Eigenkapital platziert als im Vorjahr. „Wir starten mit einem Rekordergebnis in unser Jubiläumsjahr“, sagt Waltenbauer. Die Unternehmensgruppe ist 1968 gegründet worden, feiert 2018 also ihr 50-jähriges Bestehen.

Im laufenden Jahr will die Gruppe wird ihr Kerngeschäft ausbauen und die Internationalisierung weiter vorantreiben. Unter anderem arbeite KGAL mit der Gründung einer neuen strategischen Unternehmenseinheit “Value-Add-Management” im Juli 2017 am systematischen Ausbau ihrer Wertschöpfungskette, und in der Assetklasse Infrastruktur werde das Spektrum neben Erneuerbaren Energien auf Investments im allgemeinen Energiebereich erweitert. (sl)

Foto: KGAL

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Next new normal – Wie Corona die Assekuranz nachhaltig verändert

Ziemlich unvorbereitet hat die Corona-Pandemie im März 2020 die Assekuranz getroffen. Seitdem laufen die Geschäfte – in wirtschaftlich unsicheren Zeiten und unter komplett neuen Rahmenbedingungen. Wie gut das den Versicherern gelingt, zeigt eine aktuelle Studie der Versicherungsforen Leipzig.

mehr ...

Immobilien

Krisensichere Bestandsimmobilie: Der Schlüssel zur Altersvorsorge

Rendite kommt von Risiko. Je risikoaffiner eine Wirtschaftseinheit investiert, desto mehr wird am Asset verdient. Das lernen BWL-Studenten bereits in der ersten Vorlesung ihres Studiums. In Krisenzeiten zeigt sich für Kapitalanleger oftmals die Kehrseite der Medaille. Ein Beitrag von Sebastian Engel, Chief Sales Officer, Alpha Real Estate Group

mehr ...

Investmentfonds

WWK IntelliProtect® 2.0: Die nächste Generation Fondsrenten mit Garantie

Die WWK Lebensversicherung a. G. hat die unter dem Markennamen WWK IntelliProtect® bekannten Fondsrenten mit Garantie von Grund auf überarbeitet und mit vielen Neuerungen für die Kunden ausgestattet.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei Girokonto-Gebühren – Vergleichswebseite gestartet

Die erste unabhängige und kostenlose Internetseite zum Vergleich von Girokonten-Kosten ist an den Start gegangen. Der TÜV Saarland erteilte nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dafür dem Vergleichsportal Check24 die Zertifizierung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Private Equity Dachfonds steigert Platzierung bei Institutionellen

Die Private Equity Unternehmen Solutio AG und Pantheon haben ihren zweiten gemeinsamen Dachfonds Solution Premium Private Equity VII mit Zeichnungszusagen von 553 Millionen Euro geschlossen (“Final Closing”). Das seien zehn Prozent mehr als beim Vorgängerfonds.

mehr ...

Recht

Corona-Hilfskredite: Große Herausforderungen

Der Gesetzgeber hat auf die Coronakrise mit vielfältigen Maßnahmen zügig reagiert. Generell zielen die Maßnahmen darauf ab, die Folgen für Privatpersonen und Verbraucher abzufedern. Wie mit Krediten umzugehen ist, die an Unternehmen projektbezogen oder zur laufenden Finanzierung des Geschäftsbetriebs ausgereicht wurden. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Ferdinand Unzicker

mehr ...