Real I.S. stößt Bürohaus in Holland ab

Der Asset Manager Real I.S. aus München hat für einen seiner Luxemburger Immobilien-Spezialfonds ein etwa 18.130 Quadratmeter umfassendes Bürogebäude in Amsterdam veräußert.

Der Bürokómplex gehört
Der Bürokomplex gehört zu den größten Bürogebäuden im Grachtenviertel.

Käufer der zentral gelegenen Immobilie ist die Hines Luxembourg Investment Management S.á.r.l., teilt Real I.S. mit. Über den Verkaufspreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Verkäufer ist der Spezial-AIF „BGV III“ von Real I.S.

Die Immobilie mit circa 17.510 Quadratmeter Büro- und knapp 620 Quadratmeter Einzelhandelsfläche hat insgesamt fünf Etagen. Zudem verfügt das im Jahr 1980 errichtete und 2006 komplett renovierte Bürogebäude im Untergeschoss über 133 Parkplätze.

Finanzbehörde als Mieter

Das als „Noortse Bosch“ bezeichnete Objekt ist eines der größten Bürogebäude im Büroteilmarkt des Grachtenviertels von Amsterdam, so die Mitteilung. Mieter sind demnach die niederländische Finanzaufsichtsbehörde AFM, das Buchungsportal Booking.com sowie ein Supermarkt und Ärztezentrum. (sl)

Foto: Real I.S. AG

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.