Anzeige
31. Januar 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neues Hausrat-Deckungskonzept

Die uniVersa Versicherungen, Nürnberg, offerieren mit topAktiv ein neues Zielgruppenkonzept zur Hausratversicherung. Besonders hervorgehoben wird vom Unternehmen, dass grobe Fahrlässigkeit ohne versteckte Höchstsätze und Summenbegrenzungen mitversichert seien. Im Schadensfall, etwa nach einem Wohnungsbrand, werden entstandene Hotelkosten bis zu 120 Tage übernommen. Bei Nichtinanspruchnahme von Hotelkosten zahlt die uniVersa auch dann, wenn die Betroffenen bei Freunden oder Familienangehörigen aufgenommen wurden.

Für junge Leute bis 27 Jahre bietet die Gesellschaft mit dem Tarif Young einen sehr preiswerten Einstieg. So gibt es bereits für 40,89 Euro Jahresbeitrag bis 25.000 Euro Versicherungsschutz inklusive Unterversicherungsverzicht, Überspannungsschäden und Fahrraddiebstahl.

Für Erwerbstätige und Senioren werden je zwei Deckungsvarianten angeboten. Im Exklusivschutz sind Leistungsextras wie beruflich genutzte Arbeitsräume, Rückreisekosten aus dem Urlaub und Wiederherstellungs-kosten privater Computerdateien mitversichert. Ebenso Diebstahl von elektrischen und optischen Geräten aus dem Kraftfahrzeug, zum Beispiel Handy, Digitalkamera, MDA oder mobiles Navigationsgerät. Ziehen Kinder in die erste eigene Wohnung, sind sie ein halbes Jahr über ihre Eltern kostenfrei versichert. Für ältere Menschen gilt auch einfacher Diebstahl von Gehhilfen, Rollstühlen, Hör- und Sehhilfen mitversichert. Weitere Besonderheit: Bei Diebstahl aus Krankenzimmern, Schiffskabinen und Zugabteilen gilt der Versicherungsschutz.

Darüber hinaus kann in jedes Deckungskonzept jährlich ein Haus- und Wohnschutzbrief eingeschlossen werden. Dann gibt es im Notfall einen 24-Stunden-Schlüsseldienst und Kostenbeteiligungen, bei Reparatur verstopfter Abflussrohre, defekter Elektroleitungen, Wasserspülungen oder Heizungsanlagen. Zudem werden auch die Kosten für eine Notheizung übernommen. Ebenfalls versichert ist die Schädlingsbekämpfung durch eine Fachfirma sowie das Entfernen von Wespen- und Hornissennestern sowie Bienenstöcken. Fallen Eltern wegen eines Unfalls oder einer Noteinweisung ins Krankhaus aus, werden notwenige Kinderbetreuungskosten übernommen.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...