Überschussbeteiligungen: Renditen steigen wieder

Die Kunden der deutschen Lebensversicherer können sich wieder freuen. Zwischenzeitlich haben die ersten Lebensversicherer für das Jahr 2008 ein Anheben der Überschussbeteiligungen für konventionelle Kapitallebens- und Rentenversicherungen in Aussicht gestellt: So kündigte die WWK Lebensversicherung a.G, München, einen Anstieg der Gesamtverzinsung von 4,3 auf 4,6 Prozent am 1. Januar 2008 an.
Etwas geringer fällt der Zuwachs bei der zur Ergo Versicherungsgruppe gehörenden Hamburg-Mannheimer aus. Die Gesellschaft hebt für 2008 die Überschussbeteiligung gegenüber dem 2007 um 0,2 Prozentpunkte an. Damit erhalten die Kunden aus der laufenden Überschussbeteiligung und der garantierten Verzinsung eine Gesamtverzinsung ihrer Lebens- und Rentenversicherungsprodukte im neuen Jahr in der Regel von 4,4 Prozent. Unter Einbeziehung des Schlussüberschusses und der Bewertungsreserven bietet die Hamburg-Mannheimer ihren Kunden nach eigenen Angaben dann eine durchschnittliche Gesamtverzinsung in Höhe von 4,9 Prozent.
Als dritte Gesellschaft hat zudem die Alte Leipziger Lebensversicherung die Überschussbeteiligung für klassische Kapitallebens- und Rentenversicherungen erhöht ? um 0,1 Prozentpunkte auf nun 4,5 Prozent. (dr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.