Anzeige
15. September 2007, 16:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ZUHAUSE – hier will ich bleiben

Wenn es uns nicht gut geht, möchten wir am liebsten zuhause sein. Und weil ZUHAUSE so wichtig ist, sichert die Dortmunder Lebensversicherung AG erstmals dieses „Hier-will-ich-bleiben-Gefühl“ ab. Wer eine von fünf wichtigen Alltagsfähigkeiten verliert, erhält aus ZUHAUSE eine Leistung, die ein Leben in den eigenen vier Wänden ermöglicht.

Unbenannt in ZUHAUSE – hier will ich bleiben

Für jede Fähigkeit, die verloren geht, überweist die Dortmunder aus ZUHAUSE monatlich 20 Prozent der Gesamtrente. Und das ein Leben lang.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Alltagsfähigkeit aus gesundheitlichen Gründen, aufgrund des Alters, wegen Demenz oder nach einem Unfall nicht mehr vorhanden ist. Mit dem Geld aus ZUHAUSE kann der Kunde professionelle Dienstleister oder Pflegekräfte beauftragen, die ihm das abnehmen, was er alleine nicht mehr schafft.

Um Andere kümmern – Beitrag sparen

Doch nicht nur die eigene Selbstständigkeit ist abgesichert. Tritt der Versicherte beruflich kürzer, weil er privat jemand anderen pflegt, muss er bis zu zwei Jahre lang keine Beiträge für seine Versicherung bezahlen.

Bezahlbarer Schutz

Ein 45-Jähriger zahlt für 1.000 Euro Monatsrente einen Beitrag von 76,04 Euro im Monat. Und das bleibt auch so. Denn der Beitrag ist für die Laufzeit garantiert.

Günstiger einsteigen mit dem Beitragsplan

Wem das jetzt und heute noch nicht ins Budget passt, dem bietet ZUHAUSE einen günstigeren Einstieg mit dem Beitragsplan. Der 45-Jährige zahlt dann nur 45,52 Euro. Erst ab dem 55. Lebensjahr steigt sein Beitrag über fünf Jahre an.

Unbenannt1 in ZUHAUSE – hier will ich bleiben

Sofortgeld fürs Treppensteigen

Wer den Baustein „6 dazu“ wählt, erhält eine Sofortzahlung, wenn er keine Treppen mehr steigen kann. ZUHAUSE leistet dann einmalig die sechsfache Gesamt-Monatsrente.

Auszahlgarantie „12 sicher“

Es gibt immer eine Leistung. Das garantiert der Baustein „12 sicher“. Im Todesfall zahlt ZUHAUSE eine Einmalleistung in Höhe von zwölf Gesamt-Monatsrenten. Bereits gezahlte Renten werden hiervon abgezogen.

Neugierig? Besuchen Sie uns auf der DKM 2019!

Alle Informationen rund um ZUHAUSE und die Dortmunder Lebensversicherung AG erhalten Sie auch auf der DKM. Besuchen Sie uns in Halle IV, Stand D12 oder auf dem Kongress AKS: Grundfähigkeit und BU.

Hier erleben Sie unseren Sprecher des Vorstands, Dietmar Bläsing, in der Podiumsdiskussion am 23. Oktober von 16.00 – 16.45 Uhr live zum Thema Grundfähigkeiten und ZUHAUSE.

Die Dortmunder – Versicherung mal anders

Die Dortmunder Lebensversicherung AG ist im Juni 2017 als Maklerversicherer an den Markt gegangen. Sie versichert einfach, besonders und persönlich. Mit einer Sprache, die jeder versteht. Die Dortmunder ist eine hundertprozentige VOLKSWOHL BUND-Tochter. Nach Plan D ist ZUHAUSE das zweite Produkt. Weitere Informationen zu den Produkten, einen Schnellrechner, einen Film sowie den Maklerrechner gibt es unter www.die-dortmunder.de

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Betriebliche Altersversorgung: So bringen Finanzdienstleister Licht in den Niedrigzinstunnel

Die Entscheidungen der Europäischen Zentralbank zur Zinspolitik belegen neuerlich, dass insbesondere Sparer von der Negativzinspolitik betroffen sind. Schwierig wird dies, wenn dadurch die später ausgezahlte Rente wesentlich geringer ausfällt als geplant. Davon betroffen sind private ebenso wie betriebliche Altersversorgungsverträge.

mehr ...

Immobilien

Schimmelbildung und Streit mit dem Vermieter vermeiden

Schimmel in Innenräumen ist ein häufiger Streitgegenstand in Mietrechtsangelegenheiten, und auch in Bauschadengutachten nimmt der Schimmelpilzbefall eine immer größere Bedeutung ein. Wie sich das verhindern lässt.

mehr ...

Investmentfonds

Libra-Partner werden fahnenflüchtig

Facebooks Allianz für die umstrittene Digitalwährung Libra bröckelt mit dem Ausstieg großer Finanzdienste wie Mastercard und Visa. Auch die Internet-Handelsplattform Ebay und der Bezahl-Dienstleister Stripe gingen dem Online-Netzwerk am Freitag von der Fahne. Vor einer Woche hatte bereits Paypal seine Teilnahme an dem stark in die Kritik geratenen Projekt abgesagt.

mehr ...

Berater

J.P. Morgan: Sparerinnen und Anlegerinnen könnten 200 Milliarden Euro investieren

Fehlendes finanzielles Selbstbewusstsein, ausbaufährige Anlagekenntnisse und zu wenig Zeit in der Alltagshektik sind nur einige der Faktoren, die Frauen zwischen 30 und 65 Jahren in Europa (einschließlich Großbritannien) daran hindern, angespartes Kapital von rund 200 Milliarden Euro an den Finanzmärkten anzulegen. 45 Milliarden Euro davon könnten auf Deutschland und Österreich entfallen.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Immobilie „Kontor II“ in Leipzig

Der Investment- und Asset-Manager KGAL hat einen dritten Bürokomplex in Leipzig erworben. Das Objekt “Kontor II” liegt im Graphischen Viertel und wurde für einen europaweit engagierten Immobilien-Spezial-AIF gekauft.

mehr ...

Recht

BGH soll Gebührenstreit um Paypal und Sofortüberweisung klären

Der Streit um die Rechtmäßigkeit von Gebühren für Paypal-Zahlungen und Sofortüberweisungen wird aller Voraussicht nach erst vom Bundesgerichtshof (BGH) endgültig geklärt werden.

mehr ...