29. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz: Variable Annuities für Europa

Der Finanzdienstleister Allianz SE, München, bietet über seine irische Tochtergesellschaft eine Rentenversicherung amerikanischer Prägung auf dem deutschen Markt an.

Fondsgebundene Kapitalanlage in der Bezugsphase

Bei der Invest 4 Life handelt es sich um eine Rentenversicherung gegen Einmalbeitrag (Minimum 10.000 Euro), bei der die Kundenbeiträge auch in der Auszahlungsphase in Fonds investiert sind und Garantien über Finanzmarktinstrumente wie Futures und Optionen abgesichert werden. Das Produkt ist nach dem Vorbild der Variable Annuities konstruiert, die in den USA und Japan weit verbreitet sind.

Kunden können zwischen zwei Fonds wählen, die von Allianz Global Investors gemanagt werden: Allianz Strategy 75 (25 Prozent Renten, 75 Prozent Aktien) und Allianz Strategy 50 (etwa gleich hoher Anteil von Aktien und Renten). Einen Deckungsstock gibt es nicht.

Bei Vertragsunterzeichnung wird eine garantierte Rentenhöhe festgelegt. Bei einem 60jährigen Mann liegt sie bei 35 Euro je 10.000 Euro Anlage. Einmal pro Jahr prüft die Allianz den Fondswert. Ist er höher als im Vorjahr, steigt die Höhe der garantierten Rente und wird dauerhaft festgeschrieben (Lock-in).

Darta Life kommt für Verluste auf

Sinkt das Fondsvermögen, bleibt die Rentenhöhe unverändert. Selbst bei einem Fondswert von null wird die zuletzt erreichte Höhe voll weiter gezahlt, verspricht die Allianz. Die Zeche zahlt Darta Saving Life Insurance Ldt., eine 100prozentige Tochtergesellschaft der Allianz SE mit Sitz in Irland. ?Wegen bilanzieller und aufsichtsrechtlicher Besonderheiten wird das Produkt in Irland aufgelegt. In Deutschland ist so etwas derzeit noch nicht möglich?, sagte Dr. Maximilian Zimmerer, Vorstandsvorsitzender der Allianz Lebensversicherung, Stuttgart, bei der gestrigen Produktvorstellung in Frankfurt.

Für den Fonds mit 75 Prozent Aktienanteil werden 1,65 Prozent Garantiegebühr und 1,35 Prozent Verwaltungsvergütung pro Jahr fällig. In den vergangenen fünf Jahren habe der Fonds eine Rendite von sieben Prozent erreicht, so der Anbieter. Nach Kosten bleibt somit eine Rendite von vier Prozent (1,2 Prozent Garantie- und 1,2 Prozent Verwaltungskosten; 2,6 Prozent Rendite nach Kosten beim anderen Fonds).

Zielgruppe 55plus

Bei Bedarf kann der Kunde jederzeit über den Fondswert verfügen (1.000 Euro Mindestentnahme, 1.000 Euro müssen im Fonds verbleiben, 15 Euro Gebühr pro Entnahme). Die garantierte Rente sinkt dann jedoch proportional zum übrig bleibenden Fondswert.

Als Zielgruppe nimmt die Allianz die Generation 55plus nicht nur in Deutschland ins Visier, sondern auch in Frankreich und Italien, wo das Produkt Ende dieses Jahres beziehungsweise Anfang 2009 eingeführt werden soll. Hierzulande werden die Policen über alle Kanäle der Allianz vertrieben. (hi)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

GKV: Spahn will mehr Wettbewerb zwischen Kassen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will es den Bürgern leichter machen, zwischen einzelnen gesetzlichen Krankenkassen zu wechseln. Das schrieb der CDU-Politiker in einem am Sonntag veröffentlichten Gastbeitrag für das “Handelsblatt”.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

“Chancen ergeben sich aus der Ineffizienz der Kapitalmärkte”

Lohnt es sich trotz der ernüchternden Ergebnisse in 2018 in Value-Strategien zu investieren? Darüber hat Cash. mit Andreas Wosol gesprochen. Wosol ist Head of Multi Cap Value & Senior Portfolio Manager des Amundi European Equity Value.

mehr ...

Berater

“Deutsche Commerz”: Mitarbeiter kämpfen gegen Fusion

Gewerkschaften machen von Anfang an Front gegen ein Zusammengehen von Deutscher Bank und Commerzbank. Sie fürchten den Verlust Zehntausender Jobs und die Schließung zahlreicher Filialen. Verdi will nun Kräfte bündeln. Auch die EU-Kommission meldet sich zu Wort.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Kampfansage an Vermögensanlagen

Die BaFin hat verschiedene Arten von Vermögensanlagen-Emissionen in Bezug auf Bedenken für den Anlegerschutz “verstärkt im Blick”, genauer gesagt: fast alle. Sie droht sogar “Produktinterventionen” an, also Verbote. Ein Hammer. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...