Tests und Gütesiegel beeinflussen Versicherungskunden

Versicherungstests von Verbraucherorganisationen, Fachmedien oder Rating-Agenturen spielen bei jedem siebten Abschluss eine entscheidende Rolle. Zu diesem Schluss kommt die Schwerpunktstudie ?Tests, Ratings und Gütesiegel? aus dem aktuellen ?Kundenmonitor Assekuranz 2008? der Kölner Marktforscher von Psychonomics.

Der Umfrage zufolge führen Testergebnisse bei knapp einem Viertel der Bundesbürger dazu, dass sie sich näher über das Angebot einer Versicherung informieren. Immerhin 14 Prozent der im Rahmen der Studie befragten Versicherungskunden haben sich aufgrund der Ergebnisse von Tests für ein bestimmtes Angebot entschieden. Über die Hälfte der Teilnehmer ist dennoch der Meinung, dass fehlende Tests oder Gütesiegel kein Ausschlusskriterium bei der Wahl einer Versicherung seien. Sieben Prozent der Teilnehmer geben an, ihre alte Versicherung vor dem Hintergrund schlechter oder mäßiger Testergebnisse gekündigt zu haben.

Am meisten Wert legen Versicherungskunden bei Tests und Gütesiegeln auf Angaben zum Preis-Leistungsverhältnis. Dahinter folgen Bewertungen der reinen Produktqualität, Service- und Beratung sowie die durchschnittliche Zufriedenheit der Kunden des Produktgebers. Eine sehr untergeordnete Rolle spielt die Finanzstärke der Anbieter in der Wahrnehmung der Versicherten.

Fast zwei Drittel der Befragten nehmen Produktbewertungen und Versicherungsvergleiche in den Medien oder über Vermittler laut eigener Einschätzung wahr und geben an, im Allgemeinen auf die Qualität von Testurteilen und Gütesiegel zu vertrauen.

Psychonomics hat im Rahmen der repräsentativen Erhebung über 2.300 Versicherte ab einem Alter von 16 Jahren befragt. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.