Anzeige
18. November 2009, 16:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Deutscher Ring Sach und Leben stehen nicht zum Verkauf”

Im Dauerclinch zwischen den Versicherungsriesen Bâloise und Signal Iduna/Deutscher Ring Kranken scheint keine Lösung in Sicht. Oder doch? cash-online hat  Dr. Martin Strobel, den Vorsitzenden der Bâloise-Konzernleitung, zur Lage befragt.

Strobela-127x150 in Deutscher Ring Sach und Leben stehen nicht zum Verkauf

Dr. Martin Strobel, Bâloise

cash-online: Gibt es derzeit Verhandlungen zwischen Bâloise und Deutscher Ring Kranken/Signal Iduna über die Zukunft der Ring-Gruppe? Wie ist der aktuelle Stand?

Strobel: Beide Seiten haben seit April intensive Verhandlungen darüber geführt, wie der derzeitige rechtswidrige Zustand aufgelöst werden kann und die Gesellschaften geordnet entflochten werden können. Vorschläge der Bâloise liegen seit langem auf dem Tisch. Wir sind stets verhandlungsbereit.

cash-online: Was steht einer Einigung im Weg?

Strobel: Über Details der Verhandlungen haben wir Vertraulichkeit vereinbart. An einer gemeinsamen Entflechtung führt aber kein Weg vorbei. Der derzeitige Zustand verstößt gegen Versicherungsaufsichtsrecht und seit dem Zusammenschluss von Signal Iduna und Deutscher Ring Kranken auch gegen Wettbewerbsrecht, da die Signal Iduna ein unmittelbarer Wettbewerber von Deutscher Ring Sach und Leben ist.

cash-online: Die Bâloise bekräftigt immer wieder, dass ein Verkauf von Deutscher Ring Sach und –Leben keine Option für sie sei. Warum eigentlich nicht?

Strobel: Deutschland ist unser wichtigster Auslandsmarkt. Wir wollen in Deutschland investieren und wachsen, nicht schrumpfen. Den Standort Hamburg wollen wir zum Kompetenzzentrum für unser deutsches Lebensversicherungsgeschäft ausbauen. Die Deutscher Ring Sach und Leben stehen deshalb nicht zum Verkauf.

Auf Seite 2: Wie wirkt sich die aktuelle Situation auf das Deutschland-Geschäft der Bâloise aus?

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Man kann die Situation auch schön reden, vor allem, wenn es um die diesjährigen Erfolge der LV und Sach geht. !

    Kommentar von petra schmidt — 19. November 2009 @ 11:27

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

R+V wird Hauptsponsor des FC Schalke 04 Esports

Die R+V Versicherung und der FC Schalke 04 setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft im elektronischen Sport fort: Der genossenschaftliche Versicherer wird Hauptsponsor und Trikotpartner der “Knappen” im Esport.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Welche Altersgruppe kauft am meisten?

Immobilienkäufer sind heutzutage deutlich jünger als noch vor zehn Jahren, wie eine aktuelle Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler zeigt. Dabei dominiert derzeit besonders eine Altersgruppe den Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Geldvermögen: Deutschland erreicht neuen Meilenstein

Die Bundesbürger sind trotz der Zinsflaute in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über die Marke von sechs Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Rentner erhalten Finanzhilfe für Krankenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung beteiligt sich ab dem 1. Januar 2019 an den Zusatzbeiträgen zur Krankenversicherung bei der Rente.

mehr ...