Deutscher Ring Kranken profitiert vom starken Maklergeschäft

Der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein (Ring Kranken), Hamburg, meldet 40-prozentige Wachstumsraten beim Neugeschäft für die ersten zwei Monate 2009 und sieht sich damit gut aufgestellt für den anstehenden Zusammenschluss mit der Signal Iduna, Dortmund/Hamburg (cash-online berichtete hier). Wichtigste Triebfeder sei die starke Ausrichtung auf den Maklervertrieb, der inzwischen rund 85 Prozent des Neugeschäfts ausmache, wie der Versicherer mitteilt.

Bereits in 2008 steigerte die DR Kranken ihr Neugeschäft um 38 Prozent und ihre Brutto-Beiträge um 4,1 Prozent auf 496 Millionen Euro (Vorjahr: 477 Millionen Euro), so die Mitteilung weiter. Die Vollversicherung hatte Ende vergangenen Jahres 106.000 Kunden (plus 7,7 Prozent), die Eigenkapitalquote betrug 33,3 Prozent. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.