11. August 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Generali mit stabilem Wachstum

Die Generali Deutschland Gruppe hat ihre Beitragseinnahmen im ersten Halbjahr 2009 um 4,1 Prozent auf insgesamt 7,66 Milliarden Euro erhöht. Getragen wurde das Wachstum von den Lebens- und Krankenversicherern der Gruppe. Das teilt der Konzern mit.

Wachstumstreiber Personenversicherer

Die Gesamtbeiträge in der Lebensversicherung stiegen um 5,7 Prozent auf insgesamt 4,83 Milliarden Euro. Zwar blieben die laufenden Beitragseinnahmen nahezu konstant. Die Einmalbeiträge indes wuchsen um rund 300 Millionen auf 881 Millionen Euro. In der Krankenversicherung stiegen die Bruttobeiträge in der ersten Jahreshälfte um 7,2 Prozent auf 978 Millionen Euro. Die Anzahl der vollversicherten Kunden stieg in dieser Zeit um über 36.000 auf nunmehr rund 490.000 Personen.

Schaden/Unfall verliert moderat

Allein im Bereich Schaden/Unfall büßte der Versicherer moderat ein: Die Prämieneinnahmen sanken um 1,2 Prozent auf 1,86 Milliarden Euro. Aufgrund der im Vorjahresvergleich günstigeren Schadensentwicklung verbesserte sich die Combined Ratio zur Jahresmitte um 1,5 Prozentpunkte auf 95,9 Prozent, so die Mitteilung.

Gewinn steigt im zweiten Quartal

Aufgrund der sich stabilisierenden Kapitalmärkte wies die Gruppe für das zweite Quartal erstmals seit Beginn der Finanzkrise wieder ein im Vorjahresvergleich gestiegenes Quartalsergebnis aus. Nachdem der Konzern im ersten Quartal noch von massiven Einbrüchen an den Aktienmärkten betroffen war, sind im weiteren Jahresverlauf nahezu keine weiteren Belastungen hinzugekommen, so die Mitteilung. Entsprechend stieg der Konzerngewinn im zweiten Quartal um 83 Millionen Euro auf 113 Millionen Euro zum 30. Juni 2009 an – im Vorjahreszeitraum waren es noch 134 Millionen Euro. Das Kapitalanlageergebnis verringerte sich im Vergleich zum Vorjahr um über 21 Prozent auf 922 Millionen Euro.

Prognose für 2009: höhere Marktanteile

Für das laufende Jahr geht der Konzern aufgrund der Personenversicherer von Marktanteilsgewinnen aus. Der Überschuss werde erneut vom Kapitalanlageergebnis abhängig sein. “Für 2009 rechnen wir mit einem gegenüber dem Vorjahr deutlich positiveren Ergebnis, das jedoch in der Höhe noch nicht an das Niveau der Jahre vor der Finanzkrise anknüpfen wird”, so Konzernchef Dietmar Meister. Voraussetzung dafür sei jedoch, dass sich an den Kapitalmärkten keine erneuten Kursstürze mit neuen Tiefstständen ergeben werden, so Meister weiter. (mo)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

83,4 zu 78,6: Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter

Die aktuellen Sterbetafeln zeigen, dass die Lebenserwartung in Deutschland weiter gestiegen ist. Das zeigen die neuesten Statistiken des Statistischen Bundesamtes. Die Entwicklung hat auch Folgen für die gesetzliche Rente und die private Altersvorsorge. Besonders hoch ist die Lebenserwartung in Baden-Württemberg.

mehr ...

Immobilien

Kaufpreise für Immobilien seit 2012 nahezu verdoppelt

Seit dem Jahr 2012 verdoppelten sich die Kaufpreise pro Quadratmeter in deutschen Großstädten nahezu. Auch die Corona-Pandemie versetzte dem Immobilien-Markt keinen Dämpfer, im Gegenteil. Während Assets wie Aktien teilweise stark an Wert einbüßten, stiegen die Preise für Wohneigentum weiter an – sowohl in der Stadt, als auch auf dem Land. Wie aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervorgeht, ist der Aufwärtstrend nicht nur in Deutschland intakt.

mehr ...

Investmentfonds

Erneute Durchsuchung bei Wirecard

Wirecard hat einem Zeitungsbericht zufolge erneut Besuch von der Staatsanwaltschaft München I bekommen. An der Durchsuchung am Dienstag sollen auch Beamte des Bundeskriminalamtes beteiligt gewesen sein, wie die “Süddeutsche Zeitung” schreibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin bestellt Abwickler für Acada-Geschäfte

Die Finanzaufsicht BaFin hat bereits mit Bescheid vom 1. September 2020 zur Abwicklung des durch die mittlerweile insolvente Adcada GmbH, Bentwisch, unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts einen Abwickler bestellt. Das machte die Behörde nun auf ihrer Website bekannt.

mehr ...

Recht

Rente im Ausland: Das müssen sie beachten

Der 1. Oktober ist Tag der Senioren oder einfach Weltseniorentag. Er wurde 1990 durch die UNO initiiert, um die Leistungen der Älteren zu würdigen. Immer mehr deutsche Rentner zieht es zur Rückschau auf die Lebensleistung dauerhaft in andere Länder. Sich zur Ruhe setzen, wo andere Urlaub machen? Was dabei zu beachten ist.

mehr ...