Anzeige
Anzeige
21. August 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Map-Report: Lebensversicherer zeigen sich weitgehend stabil

Der Artlenburger Branchendienst “Map-Report” präsentiert seine alljährliche Untersuchung des deutschen Marktes für Kapitallebensversicherungen. Das Ergebnis: Trotz Finanzkrise haben die meisten Anbieter ihr Vorjahresrating behalten.

Aus der Spitzengruppe der Top-Acht-Unternehmen fällt lediglich der Volkswohl Bund und macht Platz für den Direktversicherer Europa, der direkt auf Rang vier durchstartete. Die Poleposition im Ranking behauptet die Debeka, dahinter folgt die um drei Plätze verbesserte Asstel, die Bronze-Medaille geht an den Vorjahressechsten DEVK. Es folgen Huk-Coburg-Leben, Cosmos, R + V und Allianz Leben auf den Plätzen fünf bis acht.

Der Map-Report prüft bereits zum 17. Mal in Folge Lebensversicherer, die mindestens 30 Jahre am Markt präsent sind, auf Herz und Nieren und vergibt dabei nach zahlreichen Kriterien bis zu 100 Punkte. Die höchste Gewichtung haben die Bilanzkennzahlen, dazu zählen unter anderem Nettorendite, RfB-Quote, Verwaltungs- und Abschlusskosten sowie Solvabilität. Weitere Punkte winken in der Kategorie Servicekennzahlen, darunter fallen zum Beispiel Stornoquoten oder Kundenbeschwerden.

Die acht bestplatzierten Gesellschaften bekamen die ab 70 Punkten vergebene Höchstnote “MMM”. Dass die Ergebnisse im Vergleich mit dem Vorjahr trotz Finanzkrise relativ stabil ausfielen, begründet Map-Report-Chef Manfred Poweleit mit der Langfristigkeit der Altersvorsogeprodukte von Lebensversicherern, die häufig Laufzeiten von mehr als 25 Jahren aufwiesen und deshalb nicht so stark unter kurzfristigen Marktschwankungen litten. (hb)

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Die Anbieter mit dem besten Kundenservice

Bei welchem Anbieter von Kfz-Versicherungen erleben die Kunden in Deutschland den besten Kundenservice? Unter anderem zu dieser Frage liefert eine aktuelle Untersuchung des Kölner Analysehauses Servicevalue die Antwort.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...