Standard Life gründet Unterstützungskasse

Standard Life Deutschland hat eine eigene Unterstützungskasse gegründet und damit das Angebot im Bereich betriebliche Altersvorsorge (baV) ausgebaut. Das hat der britische Lebensversicherer in einer Erklärung mitgeteilt.

Bislang verkaufte Standard Life hierzulande Direktversicherungen und Rückdeckungen von Pensionszusagen. Im Bereich der Unterstützungskassen arbeitete der Versicherer bislang ausschließlich mit freien Trägern zusammen, so die Mitteilung. Die neue rückgedeckte Unterstützungskasse wird zusätzlich zu diesen bestehenden Kooperationen angeboten.

Hans-Werner Rölf, in der Geschäftsführung als Director Corporate Pensions tätig ist, vertritt Standard Life als Vorstand der neuen Unterstützungskasse. Mit der Unterstützungskasse reagiert der Versicherer auf die wachsende Bedeutung des Geschäftsfelds.

„Die bAV macht inzwischen einen Anteil von knapp 30 Prozent an unserem Neugeschäft aus. Gerade bei den geförderten Wegen der Altersvorsorge sehen wir in den kommenden Jahren enormes Wachstumspotenzial“, so Bertram Valentin, Geschäftsführer von Standard Life Deutschland. (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.