4. Dezember 2009, 19:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wird OVB Tauschobjekt in der Ring-Fehde?

Die Geschichte rund um Deutscher Ring und Bâloise ist um ein weiteres Kapitel reicher. Mehr oder weniger heimlich werden derzeit die Anteile am zwischen den Stühlen stehenden Kölner Finanzvertrieb OVB erhöht. Aktuell ist die Beteiligung des Deutsche Ring Krankenversicherungsverein (DR Kranken) auf 3,74 Prozent angewachsen.

Tausch-OVB-127x150 in Wird OVB Tauschobjekt in der Ring-Fehde?Unterdessen wurden Stimmen in der Branche laut, dass auch Versicherer Signal Iduna nochmals seine Anteile (bisher 28,6 Prozent) an der OVB aufgestockt habe. Ein Unternehmenssprecher wollte auf Nachfrage von cash-online diesen Vorgang nicht kommentieren.

Die Medienberichten zufolge geäußerten Aussagen, dass Signal Iduna vorhabe, ihre OVB-Beteiligung gegen die in der Hand der Bâloise befindlichen Ring-Gesellschaften (DR Leben und DR Sach) zu tauschen, bestätigte der Unternehmenssprecher. Bereits in der Vergangenheit hat der Versicherer der Bâloise ein dementsprechendes Angebot unterbreitet und bisher nicht widerrufen – dies hatte Signal-Iduna/Deutscher-Ring-Kranken-Vorstand Reinhold Schulte im Interview mit cash-online bereits erklärt.

Die seit Monaten andauernde Fehde zwischen den Versicherungsriesen Bâloise und Signal Iduna/Deutscher Ring Kranken könnte damit erneut befeuert werden, wenn Signal Iduna und DR Kranken weiterhin fleißig Anteile an der Börse erwerben. Immerhin sind noch ein paar Prozent im Streubesitz.

Dazu kommt, dass daneben die Deutscher Ring Beteiligungsgesellschaft einige Anteile an der OVB hält (35,9 Prozent) – und an der Beteiligungsgesellschaft wiederum die DR Kranken indirekt mit 35 Prozent beteiligt ist. Damit steigt möglicherweise der Druck auf die Bâloise, sich auf einen Tauschhandel DR Sach und DR Leben gegen OVB einzulassen. (ks)

Mehr zum Thema:

Interviews zum Machtkampf um den Deutschen Ring mit Bâloise-Chef Dr. Martin Strobel sowie Signal Iduna/Deutscher Ring Kranken-Chef Reinhold Schulte.

Informationen zum Hintergrund gibt es hier.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bonnfinanz setzt auf softflair

Ab Januar 2020 setzt der Allfinanzvertrieb Bonnfinanz die Beratungstools von softfair flächendeckend ein. Beauftragt wurde zum einen ein umfangreiches Customizing des ganzheitlichen Beratungstools FinanzLotse 3.0, zum anderen die Umsetzung der Sparte Grundfähigkeitsversicherung und die Aufnahme einiger Spezialtarife in den Bereichen SUH und LV.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsnot gibt es nicht!

In Berichten über die Situation auf den Wohnungsmärkten in den deutschen Städten wird diese immer wieder als Wohnungsnot bezeichnet. Jedoch stellt sich heute die Lage deutlich anders und differenzierter da. Ein Beitrag von Dr. Günter Vornholz, Prof. für Immobilienökonomie an der EBZ Business School in Boch.

mehr ...

Investmentfonds

BlackRock Managed Index Portfolios von WWK IntelliProtect

Die WWK Lebensversicherung bietet bei ihren Fondsrenten mit Garantie in allen Schichten ab sofort auch vier ETF-basierte BlackRock Managed Index Portfolios an.

mehr ...

Berater

Nur wenige Banken erhöhen die Gebühren

Trotz schwächelnder Gewinne setzt im Augenblick nur eine Minderheit der Kreditinstitute in Deutschland auf Gebührenerhöhungen. Bei einer Umfrage unter 120 Geldhäusern gaben 16 Prozent an, in diesem Jahr an der Gebührenschraube zu drehen. Das geht aus einer Untersuchung des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia schließt zwei Fonds und bringt einen neuen

Die Patrizia AG hat über ihre Tochtergesellschaft Patrizia GrundInvest ihren mittlerweile elften Publikumsfonds aufgelegt. Zwei andere alternative Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger wurden hingegen voll platziert und damit geschlossen.

mehr ...

Recht

Schimmelbildung und Streit mit dem Vermieter vermeiden

Schimmel in Innenräumen ist ein häufiger Streitgegenstand in Mietrechtsangelegenheiten, und auch in Bauschadengutachten nimmt der Schimmelpilzbefall eine immer größere Bedeutung ein. Wie sich das verhindern lässt.

mehr ...