13. April 2010, 18:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cash Life: LV-Zweitmarkt-Portfolio im Policenmantel

Policenhändler Cash Life, Pullach, und Versicherer Plenum Life, Liechtenstein, haben eine fondsgebundene Rentenversicherung aufgelegt, die in einen Korb gebrauchter deutscher Lebensversicherungen investiert. Damit kommt ein Anlagekonzept als Fondspolice auf den Markt, das bislang vor allem Anbieter geschlossener Fonds verfolgten und diesen zuletzt ziemliche Absatzprobleme bereitete.

Anders als bei geschlossenen Beteiligungen würden die Kundengelder allerdings „in einen regulierten und offenen Policenfonds mit monatlicher Wertberechnung der Fondsanteile investiert“, betont Cash Life. Ansonsten setzt man weitgehend auf dieselben Verkaufsargumente wie die Konkurrenz aus der Initiatorenbranche. Obwohl diese zuletzt wenig Erfolg beim Einwerben von Anlegergeldern hatte – das Platzierungsvolumen von LV-Zweitmarktfonds brach 2009 um fast 80 Prozent ein. Betont werden daher aktuell die Vorteile gegenüber klassischen Lebensversicherungsprodukten. Die sehen Cash Life und der Fondspolicen-Spezialist aus dem Fürstentum vor allem in der Risikostreuung.

Ingo Weber-127x150 in Cash Life: LV-Zweitmarkt-Portfolio im Policenmantel

Ingo Weber, Cash Life

“Während sich der Kunde bei Neuabschluss einer herkömmlichen Lebensversicherung für eine Gesellschaft entscheiden muss und an diese oft über Jahrzehnte gebunden ist, profitiert er bei unserem Produkt von einem Best-Select-Ansatz”, erklärt Cash-Life-Vorstand Ingo Weber. Sollte sich die Bonität und Rendite der ausgewählten Gesellschaften und Policen verändern, werde der Fonds unverzüglich reagieren.

Die im Portfolio befindlichen Policen haben laut Cash Life eine durchschnittliche Garantieverzinsung von circa 3,5 Prozent, was etwa dem Marktdurchschnitt bei laufenden Verträgen entspricht. Die Garantieverzinsung auf den Sparbeitrag bei Neuabschluss einer klassischen Lebensversicherung liegt dagegen aktuell nur bei 2,25 Prozent.

Das Produkt geht sowohl als Makler- als auch als Honorarberatertarif in den Vertrieb und ist ab einer Mindestanlagesumme von 5.000 Euro für Anleger verfügbar. Cash Life will das Investmentkonzept im April im Rahmen einer Roadshow vorstellen. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Ulf Kuehlewind erwähnt. Ulf Kuehlewind sagte: Cash Life: Debut für LV-Zweitmarktfonds im Policenmantel: „Während sich der Kunde bei Neuabschluss einer herkömmli… http://bit.ly/dwma9a […]

    Pingback von Tweets die Cash Life: LV-Zweitmarkt-Portfolio im Policenmantel - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 13. April 2010 @ 18:38

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...